Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft muss 15 Sicherheitslücken korrigieren

Allein sechs Sicherheitslücken befinden sich im Internet Explorer, wovon fünf Fehler zum Ausführen beliebigen Programmcodes genutzt werden können. Ein Sicherheitsloch erlaubt einen Spoofing-Angriff, indem einem Opfer der Besuch einer vertrauenswürdigen Webseite vorgegaukelt wird. Allen Sicherheitslecks ist gemein, dass bereits der Besuch einer entsprechend präparierten Webseite genügt, um Opfer eines solchen Angriffs zu werden. Microsoft stellt Patches für den Internet Explorer 5.x, 6.x sowie 7.x zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München

Weitere vier Sicherheitslücken stecken in dem E-Mail-Client Outlook Express bzw. Windows Mail in Windows Vista. Während die Sicherheitslücken in Outlook Express nur zum Ausspähen von Daten missbraucht werden können, lässt sich Vistas Windows Mail für die Ausführung von Programmcode missbrauchen. In Windows Mail genügt bereits der Klick auf einen in einer E-Mail enthaltenen Link, um Opfer eines Angriffs zu werden. Passende Patches stehen für Outlook Express und Windows Mail zum Download bereit.

Schließlich korrigiert ein Patch zwei Sicherheitslücken in Visio 2002 sowie Visio 2003. Die beiden Sicherheitslöcher können zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden, indem Opfer zum Öffnen einer entsprechend manipulierten Visio-Datei gebracht werden.

Microsoft will die Übersichtlichkeit der Security Bulletins verbessern, indem die wesentlichen Informationen künftig weiter oben auf der Seite erscheinen. Eine Tabelle listet fortan alle von den Sicherheitslücken betroffenen Applikationen und liefert Direkt-Links zum Download der entsprechenden Patches.

Wie gehabt werden alle Patches außer über die Security Bulletins über die Update-Funktion von Windows bereitgestellt.

 Microsoft muss 15 Sicherheitslücken korrigieren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€

Kugelfisch 13. Jun 2007

Doch. Die meisten finden sich aber nicht im Kernel. Soviel ich weiss (korrigiert mich...

didito 13. Jun 2007

seit dem vorfall hier https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0703/51220.html&wort...

Tyler Durden 13. Jun 2007

Wer weiss? vielleicht werden sie aber nur korrigiert "Die Sicherheitslücke lässt sich...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /