Abo
  • Services:

Angetestet: Nokia E90 Communicator

Menü des Nokia E90
Menü des Nokia E90
Überhaupt ist das Menü sehr umfangreich und verläuft über mehrere Ebenen, dies hat sich im Vergleich zu den früheren Series-60-Editionen kaum verändert. Anders sieht der Vergleich mit Series 80 aus, das beispielsweise im Nokia 9500 Communicator steckt. Nutzer, die auf das E90 umsteigen, müssen sich daher ein wenig umstellen. Im E90 hat Nokia Series 60 Version 3.1 installiert, die sich von früheren 3rd-Editions jedoch nicht gravierend unterscheidet.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Wer übrigens einen alten Communicator 9500 (Symbian Series 80) hat, kann seine Daten über eine Anwendung namens "Data Mover" auf das E90 überspielen. Unter dem Menüpunkt "Laden" findet er diese (und auch andere) Nokia-Applikationen zum Herunterladen. Per Bluetooth hat das Überspielen von knapp 1.000 Kontakten im Test knapp 20 Minuten gedauert.

Notizfunktion
Notizfunktion
Eine weitere neue Funktion sind die Active Notizen: Man schreibt seine Notiz, beispielsweise "nach Projektfortschritt fragen" wie gewohnt, anschließend lässt sich die Notiz mit einem Bild verknüpfen, das sich dann mit einem "Anruf" (gemeint ist ein Kontakt) koppeln lässt. Sobald diese Verknüpfung hergestellt ist, poppt die Notiz auf, wenn der entsprechende Kontakt anruft bzw. angerufen wird. Pro Kontakt kann nur eine Notiz gespeichert werden, eine Notiz lässt sich jedoch beliebig vielen Kontakten zuweisen. Das erscheint praktisch, wenn man beispielsweise ein Team über eine Sache informieren will.

Als Browser kommt der Nokia-eigene HTML-Browser zum Einsatz. Die Seiten bauen sich schnell auf, die Golem.de-Webseite (ca. 200 KByte) wurde im Test innerhalb von 20 Sekunden komplett dargestellt. Zur besseren Orientierung zeigt der Browser eine Mini-Version der aufgerufenen Webseite an. Außerdem sind alle geöffneten Seiten durch ein Scrollen nach links bzw. rechts aufrufbar. Praktisch, da man dadurch nicht immer wieder jede Webadresse neu eingeben muss.

Nokia geht derzeit davon aus, dass die Nutzer kein reines Businessgerät wollen, sondern den Communicator auch in ihrer Freizeit benutzen. Daher haben die Finnen einen MP3-Player sowie eine 3,2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und Autofokus integriert. Als Schnappschuss-Kamera ist das E90 allerdings nicht zu verwenden: Die Knipse kann nur aktiviert werden, wenn das Smartphone aufgeklappt ist. Aufklappen, Kamera im Menü aktivieren, Zuklappen, Umdrehen, so dass der Auslöser oben liegt - das dauert mindestens 2-3 Sekunden. Alternativ lässt sich die Kamera auch in Gang bringen, indem man die Kamera über die Wippe am Gerät auswählt. Aber auch dies dauert wertvolle 1-2 Sekunden. Schöner wäre es gewesen, wenn die Kamera eine Schutzklappe verpasst bekommen hätte, die beim Aufziehen die Kamera aktiviert.

 Angetestet: Nokia E90 CommunicatorAngetestet: Nokia E90 Communicator 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

Jens Schubert 19. Mär 2008

Hallo, Nokia bietet unter folgender URL : http://europe.nokia.com/A4397273 diverse...

balu3344 23. Nov 2007

Warum wurde der Jahresplaner / und noch die im Vorgängermodell existierende Farbmarierung...

Sigi641982 18. Okt 2007

Viel Spaß mit dem iphone - wirst es aber in verbindung mit windows nie zum laufen...

Finanz-Mensch 25. Jul 2007

Ich war bisher voller Vorfreude auf den neuen Communicator, nutze derzeit noch den 9500...

IT-News-Experte 14. Jun 2007

IT-News für Prollis halt...


Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    •  /