• IT-Karriere:
  • Services:

MacOS X 10.5 doch ohne ZFS?

Apple widerspricht Sun

Laut Suns Chef Jonathan Schwartz hätte Apple auf seiner Entwicklerkonferenz auch ankündigen sollen, dass ZFS das neue Dateisystem in MacOS X 10.5 ist. Die Ankündigung blieb aber aus und nun soll ZFS überhaupt nicht in dem Betriebssystem zu finden sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schwartz' Formulierung legte nahe, dass ZFS das neue Standarddateisystem in MacOS X 10.5 sein soll. Doch gegenüber InformationWeek widersprach der für das Produkt-Marketing zuständige Brian Croll nicht nur dieser Behauptung. Nach seiner Aussage soll ZFS überhaupt nicht von der Version 10.5 alias Leopard unterstützt werden, sondern es soll weiterhin HFS+ zum Einsatz kommen. Doch auch dies mutet etwas komisch an, war ZFS doch bereits in die Entwickler-Builds integriert. Croll wollte jedoch nicht explizit etwas zu Schwartz' Äußerungen sagen, sondern antwortete nur generell auf die Frage, ob ZFS in Leopard zu finden sei.

ZFS wurde von Sun für das Unix-Betriebssystem Solaris entwickelt und unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein 128-Bit-Dateisystem, das beispielsweise mit Selbstheilungsfunktionen ausgestattet ist. Auch vom Logical-Volume-Manager und RAID bekannte Funktionen vereint das Dateisystem. Anfang 2006 wurde dann bekannt, dass Apple Interesse an einer Portierung hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 418,15€
  2. 515,65€
  3. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  4. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G für 699€, ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING für...

Herb 13. Jun 2007

Warum? Hat das einen technischen Grund bzgl. des Konzepts von ZFS?

meni vadd 13. Jun 2007

apple hat bei osx schon ein wenig früher auf 64bit umgestellt als microsoft, nur die...

Ibn 13. Jun 2007

siehe hier -> http://www.fscklog.com/2007/06/leopard_setzt_w.html "ZFS wird wie gehabt in...

void 12. Jun 2007

ich bin mal gespannt was wir noch an Hin und Her aus dem Hause Mac so erlesen duerfen bis...

Ibn 12. Jun 2007

Ich glaub einfach da interpretieren mal wieder die Leute sehr viel in die Aussage rein...


Folgen Sie uns
       


6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
6G-Mobilfunk
Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Software-Entwicklung Wenn alle aneinander vorbeireden
  2. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
  3. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
    Geforce RTX 3080
    Wir legen die Karten offen

    Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

    1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
    2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
    3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

      •  /