Abo
  • IT-Karriere:

MacOS X 10.5 doch ohne ZFS?

Apple widerspricht Sun

Laut Suns Chef Jonathan Schwartz hätte Apple auf seiner Entwicklerkonferenz auch ankündigen sollen, dass ZFS das neue Dateisystem in MacOS X 10.5 ist. Die Ankündigung blieb aber aus und nun soll ZFS überhaupt nicht in dem Betriebssystem zu finden sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schwartz' Formulierung legte nahe, dass ZFS das neue Standarddateisystem in MacOS X 10.5 sein soll. Doch gegenüber InformationWeek widersprach der für das Produkt-Marketing zuständige Brian Croll nicht nur dieser Behauptung. Nach seiner Aussage soll ZFS überhaupt nicht von der Version 10.5 alias Leopard unterstützt werden, sondern es soll weiterhin HFS+ zum Einsatz kommen. Doch auch dies mutet etwas komisch an, war ZFS doch bereits in die Entwickler-Builds integriert. Croll wollte jedoch nicht explizit etwas zu Schwartz' Äußerungen sagen, sondern antwortete nur generell auf die Frage, ob ZFS in Leopard zu finden sei.

ZFS wurde von Sun für das Unix-Betriebssystem Solaris entwickelt und unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein 128-Bit-Dateisystem, das beispielsweise mit Selbstheilungsfunktionen ausgestattet ist. Auch vom Logical-Volume-Manager und RAID bekannte Funktionen vereint das Dateisystem. Anfang 2006 wurde dann bekannt, dass Apple Interesse an einer Portierung hatte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)

Herb 13. Jun 2007

Warum? Hat das einen technischen Grund bzgl. des Konzepts von ZFS?

meni vadd 13. Jun 2007

apple hat bei osx schon ein wenig früher auf 64bit umgestellt als microsoft, nur die...

Ibn 13. Jun 2007

siehe hier -> http://www.fscklog.com/2007/06/leopard_setzt_w.html "ZFS wird wie gehabt in...

void 12. Jun 2007

ich bin mal gespannt was wir noch an Hin und Her aus dem Hause Mac so erlesen duerfen bis...

Ibn 12. Jun 2007

Ich glaub einfach da interpretieren mal wieder die Leute sehr viel in die Aussage rein...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

      •  /