Abo
  • Services:

MacOS X 10.5 doch ohne ZFS?

Apple widerspricht Sun

Laut Suns Chef Jonathan Schwartz hätte Apple auf seiner Entwicklerkonferenz auch ankündigen sollen, dass ZFS das neue Dateisystem in MacOS X 10.5 ist. Die Ankündigung blieb aber aus und nun soll ZFS überhaupt nicht in dem Betriebssystem zu finden sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schwartz' Formulierung legte nahe, dass ZFS das neue Standarddateisystem in MacOS X 10.5 sein soll. Doch gegenüber InformationWeek widersprach der für das Produkt-Marketing zuständige Brian Croll nicht nur dieser Behauptung. Nach seiner Aussage soll ZFS überhaupt nicht von der Version 10.5 alias Leopard unterstützt werden, sondern es soll weiterhin HFS+ zum Einsatz kommen. Doch auch dies mutet etwas komisch an, war ZFS doch bereits in die Entwickler-Builds integriert. Croll wollte jedoch nicht explizit etwas zu Schwartz' Äußerungen sagen, sondern antwortete nur generell auf die Frage, ob ZFS in Leopard zu finden sei.

ZFS wurde von Sun für das Unix-Betriebssystem Solaris entwickelt und unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein 128-Bit-Dateisystem, das beispielsweise mit Selbstheilungsfunktionen ausgestattet ist. Auch vom Logical-Volume-Manager und RAID bekannte Funktionen vereint das Dateisystem. Anfang 2006 wurde dann bekannt, dass Apple Interesse an einer Portierung hatte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Herb 13. Jun 2007

Warum? Hat das einen technischen Grund bzgl. des Konzepts von ZFS?

meni vadd 13. Jun 2007

apple hat bei osx schon ein wenig früher auf 64bit umgestellt als microsoft, nur die...

Ibn 13. Jun 2007

siehe hier -> http://www.fscklog.com/2007/06/leopard_setzt_w.html "ZFS wird wie gehabt in...

void 12. Jun 2007

ich bin mal gespannt was wir noch an Hin und Her aus dem Hause Mac so erlesen duerfen bis...

Ibn 12. Jun 2007

Ich glaub einfach da interpretieren mal wieder die Leute sehr viel in die Aussage rein...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /