Abo
  • IT-Karriere:

Informix 11 vorgestellt

IBM mit neuer Version des Datenbank-Servers

Der Informix Dynamic Server 11 soll laut IBM neue Cluster-Funktionen bringen. Dabei profitiert die Software auch von mit IBM DB2 9 eingeführten Funktionen wie "Label Based Access Control". Zur Administration gibt es eine neue SQL-Schnittstelle.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Unter anderem bringt Informix 11 neue Funktionen für Hochverfügbarkeitssysteme und Cluster mit. Damit soll ein ununterbrochener Betrieb möglich sein, da beim Ausfall eines Knotens ein anderer übernimmt. Von IBM DB2 9 erhält Informix die "Label Based Access Control" auf Zeilen-, Spalten- und Zellenbasis, um so Sicherheitshierarchien festzulegen. So können nur passende Benutzer auf die jeweils gespeicherten Informationen zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Hinzugekommen ist außerdem ein neues Administrationswerkzeug für die Fernwartung, dessen Freigabe als Open Source geplant ist. Für Location-Services umfasst Informix 11 zudem eine Programmierschnittstelle und Datenbankinhalte können in der neuen Version als XML exportiert werden.

IBM hatte Informix 2001 gekauft, um die eigene Position gegenüber Oracle zu stärken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  2. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  3. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 39€

mtex 12. Jun 2007

Informix setzt auf 2 aktive Nodes, wobei der eine aktive Node das Shared Storage nur...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

      •  /