Abo
  • Services:

VMware nennt Preis für Mac-Virtualisierung

Fusion soll im August 2007 erscheinen

VMware hat ein Vorbestellprogramm für sein Mac-Produkt Fusion gestartet und auch den endgültigen Verkaufspreis bekannt gegeben. Die Virtualisierungssoftware für MacOS X soll bis Ende August 2007 verfügbar sein. Einen Ausblick gibt bis dahin die Beta-Version der Software.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit "Unity" bringt VMware eine Funktion mit, mit der sich Windows-Anwendungen aus der üblichen Umgebung einer virtuellen Maschine lösen und direkt auf dem Mac-Desktop laufen. So lassen sich Windows-Programme auch in das MacOS-Dock aufnehmen und erscheinen bei der Übersicht via Exposé. Ferner unterstützt Fusion DirectX 8.1, womit unter einem Windows-XP-Gastsystem auch Spiele funktionieren sollen.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Darüber hinaus bringt Fusion Funktionen wie Virtual-SMP mit, um virtuelle Multiprozessorsysteme aufzusetzen, und unterstützt 64-Bit-Gäste. Über Schnappschüsse lässt sich der Zustand einer virtuellen Maschine einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Zudem wird beim Einsatz auf Notebooks der Ladestand der Batterie im Gastbetriebssystem angezeigt. Auch mit Apples Boot Camp eingerichtete Windows-Systeme lassen sich innerhalb von Fusion nutzen.

Die Software soll bis Ende August 2007 fertig sein und dann knapp 80,- US-Dollar kosten - genauso viel wie das Konkurrenzprodukt von Parallels. Bis Fusion verfügbar ist, lässt es sich unter www.vmware.com/mac für 39,99 US-Dollar vorbestellen. Bis dahin gibt die aktuelle Beta-Version Mac-Nutzern einen Ausblick auf das fertige Produkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 59,99€
  3. 44,99€
  4. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

Painy187 13. Jun 2007

Du hast den Nagel aufn Kopp getroffen... Aber es war das erste mal, dass ich ein mac...

Doubleslash 12. Jun 2007

Ich auch. Wie hast das bestellt? Per Kreditkarte? Wie viel kostet es in Euro?

metacortexx2k7 12. Jun 2007

ist das Programm besser als Parallels oder hat das irgendwelche Features, die Parallels...

Witzbold 12. Jun 2007

Ich habe mich auch gerade gefragt, wieso auf einem Mac die DX8.1 Unterstüzung...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /