Abo
  • Services:

Nokias Wibree wird zur Bluetooth-Spezifikation

Wibree Forum im Bluetooth-Gremium aufgenommen

Nokias Bluetooth-Alternative Wibree wird Bestandteil der Bluetooth-Spezifikation. Die stromsparende Bluetooth-Alternative Wibree hat Nokia im Oktober 2006 vorgestellt. Seitdem war es um Wibree ruhig geworden. Mit der Aufnahme als Bluetooth-Spezifikation könnte die Technik endlich in Geräten Einzug halten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wibree soll im Vergleich zu anderen Nahfunktechniken weniger Energie verbrauchen und preisgünstiger sowie platzsparender in mobile Geräte integriert werden können. Zudem soll sich Wibree gut in bestehende Bluetooth-Lösungen einbinden, weil die Bluetooth-Antennentechnik auch für Wibree verwendet werden kann.

Nach der Vorstellung von Nokia wird Wibree in künftigen Armbanduhren, drahtlosen Tastaturen, Mäusen, Sportsensoren und anderem Zubehör zu finden sein. Bis dahin wird es aber noch eine Weile dauern. Die Bluetooth-SIG-Gruppe rechnet damit, dass die Einbindung von Wibree in die Bluetooth-Spezifikation noch etwa ein Jahr dauern wird. Dann soll die Wibree-Spezifikation voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2008 über die Bluetooth-SIG-Gruppe der Industrie zur Verfügung gestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,24€
  2. 599,00€ (Vergleichspreise starten ab 702,68€)

Indyaner 12. Jun 2007

Das ZFS/NTFS/HSF Dateisysem *rolleyes*


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

    •  /