Abo
  • Services:
Anzeige

Angetestet: Safari Beta für Windows mit massiven Problemen

Teilweise unbrauchbare Darstellung von Webseiten

Mit der Beta von Safari 3 versucht Apple, nun auch unter Windows mit seinem Browser Fuß zu fassen. Doch der Anfang gestaltet sich schwer, denn obwohl es sich bereits um eine Beta-Version handelt, scheint es bis zu einem brauchbaren Browser noch ein weiter Weg zu sein. Auffällig viele Nutzer berichten von Problemen mit dem Browser, bei manchen Webseiten werden wesentliche Inhalte nicht angezeigt. Obendrein haben Sicherheitsexperten bereits erste Schwachstellen unter Windows ausgemacht.

Viel Ärger macht der Browser für die freiwilligen Tester bereits bei der Installation. Nicht nur unter Windows, sondern auch unter MacOS X gelingt es vielen nicht, den Browser zu installieren. Zudem beklagen sich viele Nutzer über fehlende Schriften und teils massive Darstellungsfehler.

Anzeige

Safari 3 Beta (Windows)
Safari 3 Beta (Windows)
Auch in einem Kurztest von Golem.de offenbart der Browser seine Schwächen: So gelang es uns zunächst nicht, den Browser unter Windows Vista zu installieren; unter Windows XP war der Browser dagegen zur Arbeit zu überreden. Die Installation unter MacOS X verlief dagegen ebenfalls reibungslos, forderte jedoch einen Neustart des Rechners, obwohl Safari 3 sofort nutzbar war. Besonders ärgerlich ist es, dass unter MacOS X Safari 2 mit der Public Beta einfach ersetzt wird. Das Webkit-Projekt geht unter MacOS X deutlich vorsichtiger vor und installiert einfach nur einen zusätzlichen Browser, um die Fortschritte der Webkit-Rendering-Engine darzustellen.

Safari 3 Beta (Windows)
Safari 3 Beta (Windows)
Im Bereich der Webseitendarstellung offenbart Safari zudem einige Schwierigkeiten, die seltsamerweise nicht unter MacOS X auftreten. Beispielsweise treten beim Veranstaltungskalender von Golem.de, der auf ein tabellenloses Webdesign setzt, mit der Windows-Version zahlreiche Darstellungsfehler auf.

Safari 3 Beta (Windows)
Safari 3 Beta (Windows)
So fehlt Text insbesondere bei Überschriften, die der Browser nicht darstellen will, und die aus einer Liste bestehende Rubrikennavigation zeigt nur leere Felder. Auch die Darstellung von Spiegel.de rutscht ins Unbrauchbare ab: Es fehlen Überschriften und auch hier wird das Navigieren zur Qual. Selbst bei der Druckvorschau stimmt die Darstellung nicht. Die Geschwindigkeit soll zwar laut Apple besonders hoch sein, nur nützt das nichts, wenn dabei die Hälfte weggelassen wird. Immerhin besteht Safari den Acid-Test und auch Apples eigene und neu designte US-Homepage wird fehlerfrei dargestellt.

Das Rendering ist ausgerechnet auch bei modern aufgebauten Seiten teilweise völlig unzureichend für eine Beta, die für die allgemeine Öffentlichkeit bestimmt ist. Zudem stören sich einige an der Darstellung der Schrift, die sich immerhin in drei Stufen regeln lässt. Apple setzt hier lieber seinen eigenen Kopf durch und nutzt eine eigene Lösung, statt Microsofts ClearType zu nutzen und für ein stimmiges Gesamtbild zu sorgen.

Angetestet: Safari Beta für Windows mit massiven Problemen 

eye home zur Startseite
MByte 02. Okt 2007

Ich möchte alle Kritiker nochmal darauf hinweisen, dass im Namen nicht umsonst BETA steht...

Thilo Schneider 13. Aug 2007

Stimmt, ich kann nur zufügen, der Safari Browser läuft sogut wie kalt Wasser brennt...

EightBitWitch 15. Jun 2007

Bei mir geht der Workaround aus der MacNews nicht. Ich habe immer noch keine Überschriften.

RedSign 14. Jun 2007

Füße ... Das ist doch recht subjektiv. In Verbindung mit dem Cleartype Tuner kann man...

PinguPongo 13. Jun 2007

die wahrheit ist viel komplexer :D


Abstellkammer / 15. Jun 2007

Safari abgebrochen...

Free Mac Software / 15. Jun 2007

Safari Millionen-Downloads trotz massiver Probleme

Corporate Blog / 14. Jun 2007

Apple's Safari ins Blaue

finyard - for a better misunderstanding / 13. Jun 2007

Juhu, wir gehen auf Safari! - Oder auch nicht.

WORKS13 / 12. Jun 2007

Gedankeneimer / 12. Jun 2007

Verstand in Gefahr?! / 12. Jun 2007

Is it just my bad karma? / 12. Jun 2007

Jetzt amtlich!

stohl.de / 12. Jun 2007

Safari mit Probleme auf Windows



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ + 3,99€ Versand
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 18:08

  2. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Faksimile | 18:05

  3. Re: Einfach nur unter Windows nachladen

    elgooG | 17:57

  4. Kunde droht mit Auftrag

    cicero | 17:57

  5. Re: Der starke Kleber

    david430 | 17:52


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel