Abo
  • Services:
Anzeige

EA und id Software setzen auf den Mac als Spieleplattform

Id zeigt neue Spiele-Engine erstmals unter MacOS X

Der Mac hat als Spieleplattform bislang eher ein Schattendasein gefristet. Diese Ära soll nun zu Ende gehen. Electronic Arts hat auf der WWDC 2007 Keynote mitgeteilt, dass das Unternehmen wieder auf die Mac-Plattform zurückkehrt und kündigte fünf Spiele an. Auch John Carmack von id war auf der Keynote-Bühne und gab einen ersten Ausblick auf eine neue Engine.

Unter den EA-Spielen sind 2142 Battlefield, Command & Conquer 3, Need for Speed Carbon sowie Harry Potter und der Orden des Phönix. Im August 2007 sollen mit Madden 08 und Tiger Woods 08, einer Football- und Golfsimulation, die ersten Spiele zeitgleich auf der Windows- und der Mac-Plattform erscheinen, kündigte EA an. Auf der Entwicklermesse zeigte EA eine Demo von Harry Potter und der Orden des Phönix.

Anzeige

Dabei arbeitet EA mit TransGaming zusammen, mit deren Software "Cider" Spiele-Studios ihre Windows-Spiele ohne große Umstände direkt auf Intel-Macs zum Laufen bringen können. Dazu werden Windows-API-Aufrufe auf die MacOS-X-Äquivalente umgelenkt. Mit Hilfe von Nvidias CgFX können zudem Direct3D-Shader-Aufrufe ohne Direct3D-API verarbeitet werden, so dass auch aufwendige Windows-Spiele ihren Weg auf den Mac finden sollten.

Auch John Carmack von id Software gab sich die Ehre und zeigte eine neue Spiele-Engine namens "id Tech 5", an der id seit einigen Jahren arbeitet. Laut Carmack bietet sie eine komplett veränderbare Welt mit allein 20 GByte Texturen in der gezeigten Demo. Auf der E3 soll die Engine für den Mac, die PS3 und die Xbox 360 gezeigt werden, außerdem soll dann auch eine weitere Mac-Ankündigung von id Software folgen.


eye home zur Startseite
Schmock 22. Jun 2007

der witz an linux ist, dass alles kostenlos ist. erklär das mal ea.

DanyBoy 14. Jun 2007

Vor dem MBP hatte ich einen PC und da liefen auch nicht alle Spiele problemlos drauf...

MacTom 13. Jun 2007

Zitat: ...Windows ist bei weitem nicht der Weisheit letzter Schluß, aber OSX ist...

Witzbold 12. Jun 2007

Falls (!) du überhaupt ein entscheidender Spiele-Enwickler bist (und nicht nur ein Hobby...

didito 12. Jun 2007

siehe http://forum.beyond3d.com/showthread.php?p=1018289#post1018289 mit kompression...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: ich bin für Klassisches

    Neuro-Chef | 01:53

  2. Good News

    Joker86 | 01:21

  3. Re: Kann ich nur bestätigen

    beaglow | 01:05

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    User_x | 00:59

  5. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    Gucky | 00:52


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel