Abo
  • IT-Karriere:

IBM will schwedisches Softwarehaus kaufen

Übernahme für rund 745 Millionen US-Dollar

IBM plant, die schwedische Firma Telelogic zu übernehmen, die Unternehmenssoftware für Kunden aus den Branchen Luftfahrt, Verteidigung, Telekommunikation und Elektronik anbietet. Damit erweitert IBM das eigene Angebot an Lösungen für Kundenverwaltung, Architektur- und Portfolio-Management.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Telelogic hat seinen Firmensitz in Schweden und Niederlassungen in 22 Ländern mit insgesamt 1.100 Angestellten. Das Unternehmen bietet Software an, die insbesondere bei der Entwicklung von Software für komplexe Systeme wie Flugzeugradare und Antiblockiersysteme helfen. Durch die Kombination mit dem bereits vorhandenen Portfolio verspricht sich IBM ein breiteres Interesse von Kundenseite, auch in Bereichen, die bisher noch nicht von Telelogic versorgt werden.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

Die Software soll gemeinsam mit IBM Rational angeboten werden, für das erst kürzlich die Sicherheitsfirma Watchfire übernommen wurde.

Der Kaufpreis beträgt rund 745 Millionen US-Dollar, was einem Preis von etwa 2,25 Euro pro Aktie entspricht. Für IBM Rational ist dies die bisher größte Übernahme.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

minenleger 12. Jun 2007

Solange kein billiger Innensechskantschlüssel in der CD-Box liegt;)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /