Abo
  • Services:

Talkline setzt auf Opera Mini

HTML-Browser für Mobiltelefone bei Talkline

Talkline hat eine Kooperation mit Opera Software beschlossen und will seinen Kunden das mobile Internet schmackhafter machen. Dafür setzt Talkline nun auf den Handy-Browser Opera Mini, der als Java-Applet auf den meisten Mobiltelefonen läuft und diesen ermöglicht, normale Webseiten auf dem Handy anzuzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kooperation zwischen Talkline und Opera Software sieht vor, dass Talkline die Vermarktung von Opera Mini übernimmt und dafür passende Tarife anbietet. Im Gegenzug stellt Opera Software den Browser zur Verfügung, so dass interessierte Talkline-Kunden damit mobil im Internet surfen können. Ansonsten ist Opera Mini aber ohnehin kostenlos verfügbar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Regen
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Opera Mini passt Internetinhalte serverbasiert an die kleinen Handydisplays an. So werden Webseiten komprimiert übertragen, so dass diese zügiger angezeigt werden und weniger Datenverkehr aufläuft. Außerdem werden alle damit aufgerufenen Webseiten so umformatiert, dass im Browser nicht nach links oder rechts gescrollt werden muss. Der Aufruf von Ajax-Seiten oder Intranet-Seiten wird damit allerdings nicht ohne Weiteres möglich sein.

Ab sofort bietet Talkline die Option, Opera Mini kostenlos für drei Monate inklusive Datentarif kostenlos zu testen. Im Testzeitraum entfällt die Grundgebühr in Höhe von 5,- Euro und darin ist ein Datenvolumen von 5 MByte enthalten. Falls das Volumen von 5 MByte nicht überschritten wird, fallen für die ersten drei Monate keine weiteren Kosten an. Zudem bietet Talkline weitere Datentarife zu höheren Preisen, die ein höheres Inklusivvolumen enthalten. Näheres unter www.talkline.de/handyweb.

Schritt für Schritt wird Talkline Handys vorinstalliert mit Opera Mini ausliefern. Ansonsten steht Opera Mini als Download zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

Haxxor 09. Jan 2008

also ich surf grade mit nem nokia 6300 opera mini 4 und hab damit nur probleme mit dem...

ctek 11. Jun 2007

Eine WAP Seite hat 1-2 KB Größe, eine echte Webseite das 100 oder tausend Fache. Aber...

Mobisurf 11. Jun 2007

Meiner Meinung nach wird es nie ganz sauber funktionieren, via Software ein Portal ins...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

    •  /