Talkline setzt auf Opera Mini

HTML-Browser für Mobiltelefone bei Talkline

Talkline hat eine Kooperation mit Opera Software beschlossen und will seinen Kunden das mobile Internet schmackhafter machen. Dafür setzt Talkline nun auf den Handy-Browser Opera Mini, der als Java-Applet auf den meisten Mobiltelefonen läuft und diesen ermöglicht, normale Webseiten auf dem Handy anzuzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kooperation zwischen Talkline und Opera Software sieht vor, dass Talkline die Vermarktung von Opera Mini übernimmt und dafür passende Tarife anbietet. Im Gegenzug stellt Opera Software den Browser zur Verfügung, so dass interessierte Talkline-Kunden damit mobil im Internet surfen können. Ansonsten ist Opera Mini aber ohnehin kostenlos verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Software-Ingenieure / -Architekten (m/w/d) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. Consultant IT Security (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
Detailsuche

Opera Mini passt Internetinhalte serverbasiert an die kleinen Handydisplays an. So werden Webseiten komprimiert übertragen, so dass diese zügiger angezeigt werden und weniger Datenverkehr aufläuft. Außerdem werden alle damit aufgerufenen Webseiten so umformatiert, dass im Browser nicht nach links oder rechts gescrollt werden muss. Der Aufruf von Ajax-Seiten oder Intranet-Seiten wird damit allerdings nicht ohne Weiteres möglich sein.

Ab sofort bietet Talkline die Option, Opera Mini kostenlos für drei Monate inklusive Datentarif kostenlos zu testen. Im Testzeitraum entfällt die Grundgebühr in Höhe von 5,- Euro und darin ist ein Datenvolumen von 5 MByte enthalten. Falls das Volumen von 5 MByte nicht überschritten wird, fallen für die ersten drei Monate keine weiteren Kosten an. Zudem bietet Talkline weitere Datentarife zu höheren Preisen, die ein höheres Inklusivvolumen enthalten. Näheres unter www.talkline.de/handyweb.

Schritt für Schritt wird Talkline Handys vorinstalliert mit Opera Mini ausliefern. Ansonsten steht Opera Mini als Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Haxxor 09. Jan 2008

also ich surf grade mit nem nokia 6300 opera mini 4 und hab damit nur probleme mit dem...

ctek 11. Jun 2007

Eine WAP Seite hat 1-2 KB Größe, eine echte Webseite das 100 oder tausend Fache. Aber...

Mobisurf 11. Jun 2007

Meiner Meinung nach wird es nie ganz sauber funktionieren, via Software ein Portal ins...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. In-Ears: Airpods 3 halten nur ausgeschaltetem Raumklang 6 Stunden
    In-Ears
    Airpods 3 halten nur ausgeschaltetem Raumklang 6 Stunden

    Die neuen Airpods 3 von Apple erreichen die angegebene Laufzeit von sechs Stunden nicht, wenn alle Funktionen aktiviert sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 in Kürze bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /