Abo
  • Services:

Talkline setzt auf Opera Mini

HTML-Browser für Mobiltelefone bei Talkline

Talkline hat eine Kooperation mit Opera Software beschlossen und will seinen Kunden das mobile Internet schmackhafter machen. Dafür setzt Talkline nun auf den Handy-Browser Opera Mini, der als Java-Applet auf den meisten Mobiltelefonen läuft und diesen ermöglicht, normale Webseiten auf dem Handy anzuzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kooperation zwischen Talkline und Opera Software sieht vor, dass Talkline die Vermarktung von Opera Mini übernimmt und dafür passende Tarife anbietet. Im Gegenzug stellt Opera Software den Browser zur Verfügung, so dass interessierte Talkline-Kunden damit mobil im Internet surfen können. Ansonsten ist Opera Mini aber ohnehin kostenlos verfügbar.

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Opera Mini passt Internetinhalte serverbasiert an die kleinen Handydisplays an. So werden Webseiten komprimiert übertragen, so dass diese zügiger angezeigt werden und weniger Datenverkehr aufläuft. Außerdem werden alle damit aufgerufenen Webseiten so umformatiert, dass im Browser nicht nach links oder rechts gescrollt werden muss. Der Aufruf von Ajax-Seiten oder Intranet-Seiten wird damit allerdings nicht ohne Weiteres möglich sein.

Ab sofort bietet Talkline die Option, Opera Mini kostenlos für drei Monate inklusive Datentarif kostenlos zu testen. Im Testzeitraum entfällt die Grundgebühr in Höhe von 5,- Euro und darin ist ein Datenvolumen von 5 MByte enthalten. Falls das Volumen von 5 MByte nicht überschritten wird, fallen für die ersten drei Monate keine weiteren Kosten an. Zudem bietet Talkline weitere Datentarife zu höheren Preisen, die ein höheres Inklusivvolumen enthalten. Näheres unter www.talkline.de/handyweb.

Schritt für Schritt wird Talkline Handys vorinstalliert mit Opera Mini ausliefern. Ansonsten steht Opera Mini als Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 26,99€
  3. 1,29€

Haxxor 09. Jan 2008

also ich surf grade mit nem nokia 6300 opera mini 4 und hab damit nur probleme mit dem...

ctek 11. Jun 2007

Eine WAP Seite hat 1-2 KB Größe, eine echte Webseite das 100 oder tausend Fache. Aber...

Mobisurf 11. Jun 2007

Meiner Meinung nach wird es nie ganz sauber funktionieren, via Software ein Portal ins...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /