Abo
  • Services:
Anzeige

Scharfe Kritik an mangelhaftem Datenschutz bei Google

Google sieht keine Verfehlungen

In einem Bericht der Datenschützergruppe Privacy International wird das Datensammeln von Google scharf kritisiert. Als einziges aufgeführtes Unternehmen wurde das Verhalten von Google als "datenschutzfeindlich" eingestuft. Google selbst sieht keine Verfehlungen und erklärt alles damit, dass darüber bessere Funktionen für Google-Nutzer bereitstehen würden.

In einem als PDF-Dokument verfügbaren Bericht führt Privacy International auf, welche Firmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Besonders schlecht schneidet hier der Suchmaschinengigant Google ab, dem schwere Verfehlungen im Rahmen seiner Datenschutzvorkehrungen vorgeworfen werden. Als einziges Unternehmen in der Übersicht wurde Google als "datenschutzfeindlich" bezeichnet.

Anzeige

Die Datenschützer kritisieren vor allem, dass der Nutzer keinen Überblick erhält, was mit den von Google gesammelten Daten geschieht. Außerdem gibt es keine Option, gesammelte Daten gezielt zu löschen und der Konzern gibt keine Auskünfte darüber, wie lange die gespeicherten Daten behalten werden. Dem Suchmaschinengigant wird schon seit Jahren vorgeworfen, dass sich der Konzern immer stärker zu einer "Datenkrake" entwickelt, die vor allem darauf aus ist, Nutzerdaten zu sammeln, um damit Geld zu verdienen.

Gegenüber der Nachrichtenagentur AP beklagte sich Google, dass Privacy International den Konzern nicht vorab um eine Stellungnahme gebeten habe. Dann hätte Google viele Kritikpunkte aus dem Weg räumen können, meint Nicholas Wong, seines Zeichens Deputy General Counsel bei Google. Er betonte außerdem, dass Google die gesammelten Daten sehr vertraulich behandele und diese nicht an Unbefugte weitergebe. Das Sammeln der Daten wird damit erklärt, dass der Google-Nutzer dadurch bessere Dienstleistungen erhält.


eye home zur Startseite
dumpfbacke 18. Jun 2007

Ja, damit kennst Du dich aus! Nun, mir ist es aufgefallen, indem ich einen einfachen...

akl 12. Jun 2007

zum Beispiel unabhängige Organisationen unterstützen. Schließlich gibt es wenigstens ein...

bastis0 11. Jun 2007

Die programmieren absichtlich Risikoreich, damit die User mehr funktionen haben? Haben...

Dopefish 11. Jun 2007

6. Golem hats auf die Trollwiese verschoben. Es gab durchaus eine Diskussion, die sich...


DOBSZAY's Ansichten und Einsichten / 06. Mär 2008

Geschäftsmodell von Google & Co. ist bedroht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen
  4. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. 599€ + 5,99€ Versand
  3. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    david_rieger | 07:42

  2. Hilfe ohne Cookies sind wir geliefert.... Rumheul

    jones1024 | 07:41

  3. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    robinx999 | 07:26

  4. Re: 400-650g R1234yf pro Fahrzeug

    AllDayPiano | 07:23

  5. Re: Heult doch!

    whitbread | 07:19


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel