Abo
  • Services:
Anzeige

Xandros: Microsoft-Deal kein Schuldeingeständnis

Patentverletzungen wurden nicht mit Microsoft diskutiert

Nachdem viele bereits Novells Abkommen mit Microsoft als Schuldeingeständnis in Sachen Patentverletzungen ansahen, hat sich nun auch Xandros' Chef Andreas Typaldos zu dem Thema geäußert. Genauso wie Novell ist sein Unternehmen der Meinung, dass Linux Microsofts Patente nicht verletzt. Xandros hatte ein dem Novell-Deal ähnliches Abkommen unterzeichnet.

Als Reaktion auf die teils scharfe Kritik an der Zusammenarbeit zwischen Novell und Microsoft hatte sich bereits Novell-CEO Ron Hovsepian in einem offenen Brief geäußert. Darin stellte er auch klar, dass Novell nicht der Ansicht ist, dass Linux Microsofts Rechte verletzt.

Anzeige

Anfang Juni 2007 schloss Microsoft ein ähnliches Abkommen mit dem Linux-Distributor Xandros. Gegenüber NetworkWorld.com äußerte sich nun dessen Chef Andreas Typaldos über das Abkommen. Auch sein Unternehmen sei nicht der Meinung, dass Microsoft-Patente durch Linux verletzt werden, so Typaldos, darüber habe man mit Microsoft jedoch auch nicht gesprochen. Kunden hätten Angst vor Patentforderungen und wünschten sich eine Versicherung. Der Hauptbestandteil der Zusammenarbeit sei aber die Möglichkeit, Techniken von Microsoft zu lizenzieren, so Typaldos.

Die GPLv3 verbietet in ihrem aktuellen Entwurf allerdings Abkommen wie das zwischen Microsoft und Novell, die nach dem 28. März 2007 geschlossen wurden. Typaldos wollte den Lizenzentwurf gegenüber NetworkWorld nicht weiter kommentieren, da es noch nicht die fertige Fassung ist. Er versicherte aber, dass sein Unternehmen keine Vereinbarungen treffen würde, wenn es damit nicht umgehen könnte.


eye home zur Startseite
ElZar 11. Jun 2007

sobald sie eingeführt wird jeder, oder sie können zu machen. "und das ist auch gut so"

soomon 11. Jun 2007

aber ein Armutszeugnis? "Die Kunden wollen sicherheit" ? Sicherheit vor was? Es ist noch...

frage 11. Jun 2007

GPLv3 verbietet solche abkommen? Heisst das dass die ein Problem haben wenn der Kernel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  4. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. Februar geschenkt, März + April € 9,99€, Kündigung zu Ende April möglich
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Krass, die hängen sich ja mal echt rein

    jayjay | 21:51

  2. Re: Das Gerichtsverfahren ist doch Käse

    Muhaha | 21:47

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    david_rieger | 21:47

  4. Re: Wo ist der Sinn?

    LeSmug | 21:44

  5. schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    LeSmug | 21:36


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel