Abo
  • IT-Karriere:

CCC: Wahlcomputer sind prinzipiell unsicher

Hacker-Club legt Bericht für das Bundesverfassungsgericht vor

Der Chaos Computer Club konnte wieder einmal zeigen, dass die in Deutschland eingesetzten Wahlcomputer einfach zu manipulieren sind. Die Hacker fordern, die Zulassung der Computer für deutsche Wahlen schnellstmöglich zu widerrufen, um nicht auf diesem Weg Wahlmanipulationen zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem umfassenden Bericht für das Bundesverfassungsgericht hat der Chaos Computer Club Wahlcomputer der Firma NEDAP getestet. Die Analyse widerlegt die vom Bundesinnenministerium und dem Hersteller aufgestellten Behauptungen über die Sicherheit des Systems, so der Hacker-Club. Im Rahmen der Untersuchungen habe man Angriffe zeigen können, die in der Praxis eine einfache und nicht entdeckbare Wahlfälschung ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Die Analyse des CCC in Kooperation mit der niederländischen Stiftung "Wir vertrauen Wahlcomputern nicht" soll zeigen, dass die auf dem Wahlcomputer verwendete Software zum Zählen der Wählerstimmen problemlos manipulierbar ist. Auch die Konfigurations- und Auswertungssoftware, mit der die Wahlen vorbereitet und die Stimmen aus den Wahllokalen aufsummiert werden, kann in der Praxis in einfacher Weise angegriffen werden. Verborgene Manipulationen an der Hardware mit dem Ziel einer Wahlfälschung sind ebenso einfach durchführbar.

Durch Beobachtungen bei deutschen Wahlen in den letzten acht Monaten wurden die Ergebnisse der technischen Untersuchung in der Praxis überprüft. Auch für die Bundestagswahl 2005 lassen sich eventuelle Manipulationen nicht mit Sicherheit ausschließen. Nach Ansicht des CCC gibt es in der Praxis keinen effektiven Schutz gegen eine Manipulation der Stimmen bei Computerwahlen.

Weder die Zulassungs- und Prüfverfahren der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt noch die bei den Wahlen durchgeführten Testprozeduren würden es erlauben, die gezeigten Manipulationen aufzudecken: "NEDAP-Wahlcomputer genügen damit den gesetzlichen Anforderungen in Deutschland in keiner Weise", meint der CCC.

Dabei sehen die Hacker prinzipiell gravierende Schwierigkeiten bei der Verwendung von Wahlcomputern, unabhängig von Hersteller und Bauart. Keine der Manipulationsmöglichkeiten könne auf technischem Wege mit ausreichender Zuverlässigkeit verhindert werden. Nach Ansicht des CCC sind computerisierte Wahlen "im Gegensatz zum traditionellen Wahlverfahren [...] für den Wähler weder nachvollziehbar noch überprüfbar." Die Hacker plädieren dafür, auch künftig beim nachvollziehbaren und bewährten Wahlverfahren mit Papier und Stift zu bleiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 3,99€

my2cent 12. Jun 2007

Zitat: Zugegeben, wir reden hier über Zeiträume von Tagen oder Wochen und wir reden hier...

LC 12. Jun 2007

Ja, der Mensch ist (mathematisch gesehen) unberechenbar und unzuverlässig. Und genau das...

Der Andere 12. Jun 2007

Gegenfrage: Was ist jetzt illegaler? Die Umgehung der Sicherheitsmassnahmen, oder die...

AlgorithMan 11. Jun 2007

aus http://de.wikipedia.org/wiki/Diktatur#Merkmale_einer_Diktatur In demokratischen...

AlgorithMan 11. Jun 2007

das ist auch mit quittung manipulierbar siehe http://www.youtube.com/watch?v=aZws98jw67g


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /