Abo
  • IT-Karriere:

City of Heroes als Film oder TV-Serie?

Produzent Tom DeSanto will das Online-Rollenspiel verfilmen

Die Hollywood-Publikation Variety berichtet, dass der hinter dem bald in die Kinos kommenden Transformers-Film steckende Produzent Tom DeSanto das Online-Rollenspiel "City of Heroes" (Cryptic/NCSoft) verfilmen will. Ob es dabei um einen Film oder um eine ganze Serie geht, ist noch nicht klar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Projekt soll sich um eine Gruppe von Superhelden aus Paragon City drehen, die gemeinsam eine Invasion der außerirdischen Rikti abwehren müssen. Variety zufolge wurde DeSantos Interesse an dem Projekt geweckt, weil es mit vielen Ideen für Charaktere und Handlungen aufwartet. "Es gab noch keinen großen Superhelden-gegen-Aliens-Film", so DeSanto, "ich sehe das als das nächste große Superhelden-Franchise".

Stellenmarkt
  1. etkon GmbH, Gräfelfing
  2. afb Application Services AG, München

Superhelden-Erfahrungen hat DeSanta bereits als ausführender Produzent der ersten beiden X-Men-Filme gesammelt. Während bei Kinofilmen in der Regel altbekannte Superhelden aus Comic-Vorlagen verwendet werden, gibt es im Fernsehen auch mal neue Superhelden zu sehen - die erfolgreichste US-Serie in dem Bereich ist "Heroes", deren erste Staffel kürzlich beendet wurde.

Das 2004 gestartete "City of Heroes" ist das bisher einzige Online-Rollenspiel, in dem Spieler mit selbst gestalteten Superhelden für Recht und Ordnung sorgen müssen - Marvel und Microsoft wollen dem mit einem Konkurrenzspiel nacheifern, haben allerdings lange nichts von sich hören lassen. Wer lieber fies sein will, kann mit "City of Villains" auch den Erzbösewicht mimen und sich mit den Superhelden anlegen. Auch eine von Top Cow verlegte Comicbuch-Serie zu City of Heroes gibt es bereits.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. (-50%) 2,50€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

The Howler 09. Jun 2007

Im Gegensatz zu einigen die hier nur rummeckern freu ich mich sehr auf diesen Film! Kann...

ramalama 09. Jun 2007

Holprig, langatmig und billig. Die ganze Szene dreht sich nur um den einen, einzigen...

Z101 08. Jun 2007

Heroes ist okay, ließ allerdings im Verlauf der ersten Staffel stark nach. Das Finale...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /