• IT-Karriere:
  • Services:

Symantecs Norton AntiBot überwacht PCs kontinuierlich

Öffentliche Beta-Version zum Ausprobieren

Symantec bietet eine offene Beta der neuen Sicherheitssoftware Norton AntiBot. Die Software überwacht kontinuierlich alle Rechneraktivitäten, um auf dem Rechner laufende Schadsoftware zu identifizieren. Das Produkt ist als Ergänzung zu herkömmlichen Virenscannern gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Norton AntiBot soll alle verdächtigen Aktivitäten auf einem Rechner erkennen, die für Schadsoftware typisch sind. Neben übermäßig starkem E-Mail-Versand gehört dazu das Protokollieren von Tastatureingaben oder anderen Schadaktionen. Immer häufiger kapern Schadprogramme fremde Rechner, um diese ferngesteuert zu einem so genannten Botnet zusammenzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Derartige Botnets werden von Kriminellen unter anderem dazu missbraucht, gezielt Denial-of-Service-Attacken zu fahren oder aber massenhaft Spam bzw. Schadsoftware zu versenden. Das von Symantec entwickelte Norton AntiBot ist für Fälle gedacht, in denen sich ein Schadprogramm an einem Virenscanner vorbei auf einem System eingenistet hat. Dies kann etwa passieren, wenn die Schadsoftware noch nicht durch die Signaturdateien des Virenscanners erkannt wird.

Auch Norton AntiBot verwendet Signaturdateien zur Erkennung von Schadsoftware, macht sich aber außerdem zu Nutze, dass Schadsoftware vielfach mit den gleichen Zielen agiert. Durch eine kontinuierliche Beobachtung der Rechneraktivitäten sollen derartige Aktionen von der Symantec-Software erkannt und abgewehrt werden. Gegenüber dem US-Magazin PCWorld.com versicherte Symantec, dass sich Norton AntiBot mit jedem am Markt befindlichen Virenscanner verträgt und gut mit diesen kooperiert.

Norton AntiBot steht als öffentliche Beta für die Windows-Plattform zum Ausprobieren als Download bereit. Die Beta kann bis Juli 2007 eingesetzt werden. Vermutlich wird bis dann oder kurz danach die Final-Version von Norton AntiBot zur Verfügung stehen. Da es sich bei der Beta um eine Vorabversion handelt, können durchaus noch Fehler auftreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Fucker 19. Sep 2007

Man kanns auch übertreiben.... Der Rechner soll ja schließlich noch etwas nebenbei...

andreasm 09. Jun 2007

pssst... das hättest du nicht verrraten dürfen... ;)

AlgorithMan 09. Jun 2007

http://de.wikipedia.org/wiki/Keylogger

p90 08. Jun 2007

Ähm? 30MB? Sicher Symantec hab ich auch als Ressourcen Fresser in Erinnerung (und als...

Starship 08. Jun 2007

Hä? Was willst du uns mitteilen?


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /