Abo
  • Services:

Parallels Desktop 3.0 für Mac erschienen

Neue Version mit Unterstützung für 3D-Grafik

Die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop für Intel-Macs ist nun in der Version 3.0 erschienen. Neben hardwarebeschleunigter 3D-Grafik gibt es neue Funktionen wie Schnappschüsse und einen Sicherheits-Manager. Die deutsche Version soll noch diesen Monat erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Software Parallels Desktop führt auf Intel-Macs andere Betriebssysteme in einer virtuellen Maschine aus. Zu den unterstützten Gästen zählen neben Linux und Windows auch Solaris sowie OS/2. Mit der neuen Funktion SmartSelect können Nutzer eine Datei von Windows oder MacOS X aus mit einem beliebigen Programm eines der beiden Betriebssysteme öffnen. Die Dateitypenverknüpfungen werden dafür betriebssystemübergreifend festgelegt. Dies wird besonders interessant in Verbindung mit dem so genannten Coherence-Modus, mit dem sich Windows-Anwendungen wie eine native Mac-Anwendung starten und nutzen lassen. Mac-Installationsdateien werden dabei immer unter MacOS X geöffnet, auch wenn sie unter Windows heruntergeladen wurden.

Video: Parallels Desktop 3.0 für Mac in Aktion

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Mit dem Parallels Explorer können Nutzer auf Daten im Windows-System zugreifen, ohne dieses zu starten. Neu ist zudem die Unterstützung für hardwarebeschleunigte 3D-Grafik auf Basis von OpenGL 1.5 und DirectX 8.1. Spiele wie Quake, Half Life 2 und World of Warcraft sollen so innerhalb einer virtuellen Maschine funktionieren.

Mit Schnappschüssen kann der Zustand einer virtuellen Maschine eingefroren und später wieder fortgesetzt werden. Über eine Sicherheitsverwaltung lässt sich außerdem einstellen, wie viel MacOS X und Windows interagieren dürfen. Zu den aktualisierten Funktionen zählen etwa die USB- und die Boot-Camp-Unterstützung.

Parallels Desktop 3.0 ist ab sofort in englischer Sprache verfügbar und kostet 79,99 US-Dollar, ein Update gibt es für 49,99 US-Dollar. Die deutsche Version soll in den nächsten Wochen erscheinen. Zum kostenlosen Download steht eine Testversion bereit, die 15 Tage lauffähig ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ps 08. Jun 2007

schon klar, aber es geht ja hier darum zu zeigen, was prinzipiell machbar ist...

sleipnir 08. Jun 2007

Also ich finds toll, dass man jetzt auch Spiele emulieren kann statt sie nativ zu...

Raven 08. Jun 2007

Weiß zufällig jemand, ob sich irgendwie von der Avanquest-Version (UK) auf die US-Version...

GlotzGeorg 08. Jun 2007

Die 0-Tusse im Video hat was von "full native speed" gesagt. Aber inwieweit das...

iBug 08. Jun 2007

Neidisch? Kann ich verstehen.


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /