Abo
  • Services:

Studenten entwickeln Denkspiele für 100-Dollar-Rechner

Hasso-Plattner-Institut mischt beim "One Laptop per Child"-Projekt mit

Studenten des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam haben Strategiespiele für den Kinder-Computer der internationalen Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) entwickelt. Als Teilnehmer einer Vorlesung von Prof. Robert Hirschfeld, Leiter des Fachgebiets Software-Architekturen, implementierten 13 "Bachelor"-Studenten Programme mit der Programmierplattform "Squeak" für den 100-Dollar-Laptop des OLPC-Projekts.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch seine Kontakte mit dem Viewpoints Research Institute des US-amerikanischen Informatikwissenschaftlers Dr. Alan Kay hatte Prof. Hirschfeld das Projekt ermöglicht. Der US-Wissenschaftler berät das "One Laptop per Child"-Projekt, hinter dem das Massachusetts Institute of Technology steht.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Am Donnerstag, dem 7. Juni 2007, stellte ein freier Mitarbeiter des Viewpoints Research Institute, der Magdeburger Softwareingenieur Dr. Bert Freudenberg, auf dem HPI-Kolloquium den 100-Dollar-Laptop und den aktuellen Entwicklungsstand des Projekts vor. Der Magdeburger ist einziger deutscher Entwickler in dem Team, das den Medienbaukasten "Etoys" für das OLPC-Projekt nutzbar macht.

Kinder können damit Videos, Bilder und Text als Collagen zusammenstellen und einzelnen Elementen ein bestimmtes Verhalten zuordnen. Dazu werden Programmbefehle einfach mit der Computermaus zusammengestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (-25%) 29,99€
  3. (-60%) 39,99€

Zlata 25. Mär 2009

Also ich persönlich finde, dass man keine explizite Spiele nur für den One Laptop per...

huahuahua 14. Jun 2007

Schade eigentlich, dass sie für einen Rechner entwickeln, den es so schnell nicht geben...

Zim 11. Jun 2007

Jetzt weiss ein jeder das du dies nicht lesen wolltest :D Ich find dein Posting...

Commander Kane 09. Jun 2007

Frage: Haben dieselben Studenten zufälligerweise auch das Oplympia-Logo für London 2012...

Zockerbub 08. Jun 2007

Mann S. M. JaF darum geht es Ihm doch garnicht... es ist nicht mehr als ein witziger...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /