Abo
  • Services:

Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen

Neue Oberfläche für beliebten Windows-Dateimanager

Nach einem mehr als siebenmonatigen öffentlichen Beta-Test steht der Windows-Dateimanager "Total Commander" ab sofort in neuer Version bereit. Die Software erhielt eine überarbeitete Bedienoberfläche und bringt eine Reihe kleiner nützlicher Verbesserungen mit sich, die den Umgang mit Dateien weiter vereinfachen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Die renovierte Oberfläche des Total Commander 7.0 bietet auch unter Windows XP flache Knöpfe und birgt neue Icons für die Dateilisten, die Laufwerke sowie die Toolbars. In den Verzeichnis-Tabs werden ferner Laufwerks-Icons eingeblendet. Außerdem kann ein Verzeichnisbaum nun wahlweise für beide Fenster des Dateimanagers oder für jedes Fenster einzeln zugeschaltet werden.

Inhalt:
  1. Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen
  2. Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Zudem lassen sich gerade und ungerade Zeilen nun mit einer anderen Hintergrundfarbe versehen, um die Übersichtlichkeit zu verbessern. Eine automatische Vervollständigung in der Kommandozeile und in Dialogen soll die Arbeit mit Total Commander beschleunigen. Der Nutzer kann außerdem für das Hauptmenü oder die Hotkeys eigene Befehle generieren. Der "Lister" bietet nun einen Textcursor, kann Bilder zentriert anzeigen und außerdem gibt es eine Option, nur größere Bilder an die Fenstergröße anzupassen.

Die Funktion zum Vergleichen von Dateiinhalten erlaubt nun auch das Bearbeiten von Dateien und ein erneuter Datenabgleich kann manuell angestoßen werden. Das Werkzeug zum Umbenennen mehrerer Dateien bietet neuerdings die Möglichkeit, Zielnamen direkt zu verändern. Alle Dateioperationen werden nun protokolliert und beim Sortieren lassen sich Spalten nach Prioritäten durch Strg-Mausklick festlegen.

Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  2. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

Mister X 18. Nov 2010

Es gibt als Alternative den Double Commander. Der ist Open Source und sogar soweit zum...

The Tank 11. Jun 2007

Wieso mit der Maus? Mahn es gibt eine *Taste* auf der *Tastatur* dafür. (allen...

carp 11. Jun 2007

ist Programm?

guest 09. Jun 2007

so wie es einer gewissen einarbeitungszeit in TC bedarf so braucht man auch etwas übung...

HarryHirsch 08. Jun 2007

Das man gleichzeitig mehrere Operationen gleichzeitig durchführen kann ist mir schon...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /