Abo
  • Services:

Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen

Neue Oberfläche für beliebten Windows-Dateimanager

Nach einem mehr als siebenmonatigen öffentlichen Beta-Test steht der Windows-Dateimanager "Total Commander" ab sofort in neuer Version bereit. Die Software erhielt eine überarbeitete Bedienoberfläche und bringt eine Reihe kleiner nützlicher Verbesserungen mit sich, die den Umgang mit Dateien weiter vereinfachen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Die renovierte Oberfläche des Total Commander 7.0 bietet auch unter Windows XP flache Knöpfe und birgt neue Icons für die Dateilisten, die Laufwerke sowie die Toolbars. In den Verzeichnis-Tabs werden ferner Laufwerks-Icons eingeblendet. Außerdem kann ein Verzeichnisbaum nun wahlweise für beide Fenster des Dateimanagers oder für jedes Fenster einzeln zugeschaltet werden.

Inhalt:
  1. Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen
  2. Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Zudem lassen sich gerade und ungerade Zeilen nun mit einer anderen Hintergrundfarbe versehen, um die Übersichtlichkeit zu verbessern. Eine automatische Vervollständigung in der Kommandozeile und in Dialogen soll die Arbeit mit Total Commander beschleunigen. Der Nutzer kann außerdem für das Hauptmenü oder die Hotkeys eigene Befehle generieren. Der "Lister" bietet nun einen Textcursor, kann Bilder zentriert anzeigen und außerdem gibt es eine Option, nur größere Bilder an die Fenstergröße anzupassen.

Die Funktion zum Vergleichen von Dateiinhalten erlaubt nun auch das Bearbeiten von Dateien und ein erneuter Datenabgleich kann manuell angestoßen werden. Das Werkzeug zum Umbenennen mehrerer Dateien bietet neuerdings die Möglichkeit, Zielnamen direkt zu verändern. Alle Dateioperationen werden nun protokolliert und beim Sortieren lassen sich Spalten nach Prioritäten durch Strg-Mausklick festlegen.

Total Commander 7.0 mit vielen Neuerungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  4. 4,99€

Mister X 18. Nov 2010

Es gibt als Alternative den Double Commander. Der ist Open Source und sogar soweit zum...

The Tank 11. Jun 2007

Wieso mit der Maus? Mahn es gibt eine *Taste* auf der *Tastatur* dafür. (allen...

carp 11. Jun 2007

ist Programm?

guest 09. Jun 2007

so wie es einer gewissen einarbeitungszeit in TC bedarf so braucht man auch etwas übung...

HarryHirsch 08. Jun 2007

Das man gleichzeitig mehrere Operationen gleichzeitig durchführen kann ist mir schon...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /