Abo
  • IT-Karriere:

Qt nun auch für Java

Trolltech veröffentlicht Jambi

Fast ein Jahr lang befand sich Qt Jambi im Betatest, nun ist das Qt-Toolkit auch für Java-Entwickler verfügbar. Durch Jambi kann in C++ und Java geschriebener Code in einem Projekt nebeneinander existieren und auch die Integration in die Entwicklungsumgebung Eclipse ist nun fertig.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Qt-Toolkit war ursprünglich nur für C++-Entwickler erhältlich und wird beispielsweise vom KDE-Team für seine grafische Oberfläche verwendet. Mit Jambi können nun aber auch Java-Programmierer das Framework nutzen, wobei Jambi mit der Java Standard sowie mit der Enterprise Edition 5.0 funktioniert. Neben Java- sollen auch C++-Entwickler von Jambi profitieren, da in beiden Sprachen geschriebener Code nun innerhalb eines Projektes nebeneinander existieren kann.

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Hays AG, Fürth

Die mit Qt und Java geschriebenen Anwendungen passen sich auf allen Plattformen dem nativen Aussehen an. Das API ist laut Trolltech einfach zu erlernen, Werkzeuge zur Gestaltung von Benutzeroberflächen und Internationalisierung liegen der Software bei. Außerdem lässt sich Jambi auch in IDEs integrieren, nahtlos soll dies etwa bei Eclipse funktionieren. Auch die Zusammenarbeit mit Bibliotheken wie OpenGL ist laut Trolltech möglich.

Wie bei Trolltech üblich gibt es Qt Jambi unter zwei Lizenzen. Die für den kommerziellen Einsatz notwendige Version lässt sich 30 Tage lang kostenlos testen, für Open-Source-Entwickler gibt es eine unter der GNU General Public License (GPL) lizenzierte Fassung.

Die Preise für die kommerzielle Variante richten sich nach der Anzahl der zu unterstützenden Plattformen: Für eine Plattform werden pro Entwickler 1.420,- Euro, für zwei Plattformen 2.130,- Euro fällig, für alle drei - also Linux, Windows und MacOS X - verlangt Trolltech 2.840,- Euro pro Entwickler. Zusätzlich gibt es Support-Angebote.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€

Kami. 08. Jun 2007

Und war zu seiner Zeit auch gut. Wenn du differenzierende Vorstellungen von Gut hast...

DT 08. Jun 2007

So unsinnig ist das gar nicht. Wenn sich eine Firma (und nur um die geht es) einen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /