• IT-Karriere:
  • Services:

Endzeit-MMORPG Neocron 2.2 wird umgestrickt

Im Laufe des Sommers sollen die Spielfraktionen wieder enger zusammenrücken

Das deutsche Endzeit-Online-Rollenspiel Neocron 2 wird wieder überarbeitet und erweitert: Nachdem das Entwicklerstudio mit dem Wechsel auf die Version 2.2 die Spielbalance änderte, soll nun ein weiteres Update die beiden Fraktionen wieder mehr zusammenrücken und das Feeling vom alten Neocron aufleben lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neocron 2.2 (Windows-PC)
Neocron 2.2 (Windows-PC)
Obwohl Neocron 2.2 größtenteils gut angekommen sei, so Holger Nathrath von der 10tacle-Studio-Tochter Reakktor im eigenen Forum, habe sich das Team dafür entschieden, dass es Zeit sei, eine der umstrittensten Entscheidungen rückgängig zu machen. Nathrath dazu: "Als damals Neocron 2 veröffentlicht wurde, haben wir die Fraktionen in zwei Städte aufgeteilt. Der Gedanke war, dass 'Gut' und 'Böse' sich in den Wastelands treffen und dort um die Outposts kämpfen sollten. Trotz einer klaren Zielsetzung ist dieses Konzept aus unterschiedlichen Gründen nicht in vollem Umfang aufgegangen."

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. BUCS IT GmbH, Wuppertal

Da viele Spieler sich wünschten, dass diese Änderung rückgängig gemacht wird, will das Reakktor-Team die Fraktionen wieder dichter zusammenbringen. Mit dem nächsten Update sollen nicht nur die Fraktionen inklusive der Hauptquartiere und Spieler-Appartements in die Stadt Neocron ziehen, auch die Sympathie-Werte sollen überarbeitet und das Spiel durch die Veränderungen komplexer und abwechslungsreicher gestaltet werden.

Obwohl dafür viel Arbeit erforderlich ist, viele NPCs, Dialoge und Missionen überarbeitet und getestet werden müssen, soll das Update nicht als Neocron 2.3 bezeichnet werden. Stattdessen werden die Änderungen in einen normalen Patch eingepflegt - es bleibt also bei Neocron 2.2. Die Änderungen des Spiels werden durch die Hintergrundgeschichte vorbereitet, von denen sich die Entwickler eine rege Teilnahme der Neocron-Spieler erhoffen.

Neocron 2.2 (Windows-PC)
Neocron 2.2 (Windows-PC)
Noch nicht endgültig entschieden ist, was mit der zweiten, dann leeren Stadt geschieht - abgeschafft werden soll der "Dome of York" nicht. Die Entwickler hoffen deshalb auch auf Ideen aus der Riege der Spieler. Der geplante Patch soll u.a. noch eine Änderung am Soullight-System mit sich bringen.

Bis Neocron 2.2 mit neuem Fraktions-Setting aufwartet bzw. der entsprechende Patch fertig ist, werden laut Nathrath zwei bis drei Monate vergehen. Genaueres dazu könne erst später gesagt werden. Wer Neocron 2.2 noch nicht kennt, kann das Spiel zehn Tage kostenlos testen, danach wird dann der Kaufpreis fällig. Außerdem müssen nach dem enthaltenen Freimonat monatliche Abogebühren bezahlt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,59€
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)

Beregond 09. Jul 2009

Lässt sich nich abstreiten... was ich in NC 1+2 in Sachen Mischung aus MMORPG und Ego...

xy 03. Jul 2007

www.neocron.com


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder

    •  /