Abo
  • Services:

Spieletest: Mario Strikers Charged Football - Fußball extrem

Mario Strikers Charged Football
Mario Strikers Charged Football
Mario Strikers Charged Football ist das erste Wii-Spiel in Deutschland, das einen Online-Modus unterstützt; wer gerade keine Freunde zur Hand hat, kann sich also auch im Netz nach Gegnern umschauen, was im Test sehr gut und nahezu verzögerungsfrei funktionierte.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Mario Strikers Charged Football
Mario Strikers Charged Football
Hinsichtlich der Präsentation bekleckert sich Nintendo wieder einmal nicht wirklich mit Ruhm - Plätze und Spieler sind nicht gerade detailliert, zu keinem Zeitpunkt hat man auch nur ansatzweise das Gefühl, dass die Konsole technisch wirklich ausgereizt wird. Dafür ist die Soundkulisse mit ihren zahlreichen Effekten durchaus dazu angetan, das sehr rasante, gleichzeitig aber glücklicherweise nie zu unübersichtliche Gameplay stimmungsvoll zu untermalen.

Mario Strikers Charged Football ist exklusiv für Nintendo Wii bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Wie so einige andere Wii-Spiele zuvor hat auch Mario Strikers Charged Football auf grafischer Seite eher wenig zu bieten, ist dafür aber in Sachen Spielspaß ganz vorne mit dabei: Fußballpartien waren wohl noch nie so unrealistisch, aber auch selten derart unterhaltsam wie hier; vor allem, wenn menschliche Mitspieler zur Hand sind - was dank des stimmigen Online-Modus nun auch auf der Wii kein Problem mehr darstellen sollte.

 Spieletest: Mario Strikers Charged Football - Fußball extrem
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

S!B! 13. Jul 2007

Hey Leute, Ich würde gerne nhl07 Online spielen, nur weiß ich nicht, was ich runterladen...

S!B! 13. Jul 2007

Toad 10. Jul 2007

Die Prinzessin heißt Peach, aber es gibt auch einen Charakter namens "Daisy". Sie ist...

Missingno. 11. Jun 2007

bin ich gar kein "richtiger" Nintendo-Fan. ^.^

ganzLieber73 08. Jun 2007

Wäre doch schade, wenn man gleich alles gewinnen würde... oder?


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /