Abo
  • Services:

Technikkniff PenTile - Displays brauchen weniger Strom

RGBW-Display mit weißem Subpixel vorgestellt

Eine neuartige Displaytechnik soll den Stromhunger herkömmlicher Displays durch einen Kniff verringern. Das als PenTile bezeichnete Verfahren stellt quasi RGBW-Displays dar. Zu den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau gesellt sich ein weißer Subpixel, um eine höhere Helligkeit zu erreichen, ohne dass das Hintergrundlicht entsprechend hoch geregelt werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen Clairvoyante will mit dem PenTile-Verfahren den Stromhunger moderner LC-Displays deutlich verringern. Statt bisheriger RGB-Displays kommen RGBW-Modelle zum Einsatz. Bei einem traditionellen RGB-Bildschirm wird ein Pixel über drei Subpixel dargestellt. Ein RGBW-Display zeigt ein Display mit zwei Subpixeln an, wovon eines immer ein weißes Subpixel ist. Dies erhöht automatisch die Helligkeit des Displays, verspricht das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Durch die Einfügung des weißen Subpixels muss die Hintergrundbeleuchtung eines Displays nicht mehr so hoch geregelt werden, um ein ausreichend helles Bild zu erhalten. Denn die weißen Subpixel sorgen bereits für eine hohe Grundhelligkeit. Außerdem bringen die weißen Subpixel mehr Hintergrundlicht "nach vorne", so dass das Display bei gleichbleibender Hintergrundbeleuchtung bereits heller wird. Dadurch verbraucht die Hintergrundbeleuchtung weniger Strom und Displays sollen länger als bisher durchhalten.

Das Unternehmen verspricht, dass sich die Auflösung eines Displays nicht merklich verringert, auch wenn ein RGBW-Display bei gleicher Größe eine geringere Auflösung liefert. Das menschliche Auge sei nicht in der Lage, den Unterschied zu einem herkömmlichen RGB-Display und einem Modell mit RGBW-Technik auszumachen.

Clairvoyante geht davon aus, dass die Akkus in Notebooks und Handys durch Einsatz der PenTile-Technik bis zu 50 Prozent länger halten, weil das verwendete Display weniger Strom verbraucht. Anfang 2008 werden erste Geräte mit RGBW-Displays erwartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-65XD7505 799,99€, Hisense H50AE6400 419,99€)
  2. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

Hai 08. Jun 2007

ey Thomas, Ham Dich Deine Musikschüler heute wieder geärgert oder warum bist Du so...

Johnny Cache 07. Jun 2007

Hast du es auch entsprechend an deinen TFT angepaßt!? http://www.microsoft.com...

ich auch 07. Jun 2007

gehen damit wohl nicht, nur hellweiss...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /