Technikkniff PenTile - Displays brauchen weniger Strom

RGBW-Display mit weißem Subpixel vorgestellt

Eine neuartige Displaytechnik soll den Stromhunger herkömmlicher Displays durch einen Kniff verringern. Das als PenTile bezeichnete Verfahren stellt quasi RGBW-Displays dar. Zu den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau gesellt sich ein weißer Subpixel, um eine höhere Helligkeit zu erreichen, ohne dass das Hintergrundlicht entsprechend hoch geregelt werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen Clairvoyante will mit dem PenTile-Verfahren den Stromhunger moderner LC-Displays deutlich verringern. Statt bisheriger RGB-Displays kommen RGBW-Modelle zum Einsatz. Bei einem traditionellen RGB-Bildschirm wird ein Pixel über drei Subpixel dargestellt. Ein RGBW-Display zeigt ein Display mit zwei Subpixeln an, wovon eines immer ein weißes Subpixel ist. Dies erhöht automatisch die Helligkeit des Displays, verspricht das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  2. Software - Projektingenieur (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
Detailsuche

Durch die Einfügung des weißen Subpixels muss die Hintergrundbeleuchtung eines Displays nicht mehr so hoch geregelt werden, um ein ausreichend helles Bild zu erhalten. Denn die weißen Subpixel sorgen bereits für eine hohe Grundhelligkeit. Außerdem bringen die weißen Subpixel mehr Hintergrundlicht "nach vorne", so dass das Display bei gleichbleibender Hintergrundbeleuchtung bereits heller wird. Dadurch verbraucht die Hintergrundbeleuchtung weniger Strom und Displays sollen länger als bisher durchhalten.

Das Unternehmen verspricht, dass sich die Auflösung eines Displays nicht merklich verringert, auch wenn ein RGBW-Display bei gleicher Größe eine geringere Auflösung liefert. Das menschliche Auge sei nicht in der Lage, den Unterschied zu einem herkömmlichen RGB-Display und einem Modell mit RGBW-Technik auszumachen.

Clairvoyante geht davon aus, dass die Akkus in Notebooks und Handys durch Einsatz der PenTile-Technik bis zu 50 Prozent länger halten, weil das verwendete Display weniger Strom verbraucht. Anfang 2008 werden erste Geräte mit RGBW-Displays erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. Sexismus-Skandal: 20 Angestellte müssen Activision Blizzard verlassen
    Sexismus-Skandal
    20 Angestellte müssen Activision Blizzard verlassen

    In einer offiziellen Stellungnahme erklärt Activision Blizzard, dass im Rahmen der jüngsten Skandale 20 Menschen ihren Posten räumen mussten.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Non-Fungible Animals: Naturschutzorganisation WWF verkauft NFT-Kunst
    Non-Fungible Animals
    Naturschutzorganisation WWF verkauft NFT-Kunst

    Die Naturschutzorganisation WWF will auf vom Aussterben bedrohte Tierarten aufmerksam machen und nutzt dazu den Hype um digitale Blockchain-Kunst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /