Abo
  • Services:

Pretec stellt erste miCARDs vor

Massenproduktion soll im 3. Quartal beginnen

Pretec hat mit der "S-Diamond" eine Speicherkarte nach dem neuen miCARD-Standard vorgestellt. Die miCARD besitzt sowohl ein MultimediaCard- als auch ein USB-2.0-Interface und ist fast so klein wie eine microSD-Karte.

Artikel veröffentlicht am ,

Pretecs S-Diamond wird auf der Computex 2007 in Taipeh gezeigt und misst 21 x 12 x 1,95 mm. Die miCard kann mit einem Adapter auch in einen mechanischen SD/MMC umgebaut und in entsprechenden Geräten eingesetzt werden.

Pretec S-Diamond miCARD
Pretec S-Diamond miCARD
Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Die Kapazitäten der S-Diamond rangieren von 128 MByte bis 8 GByte. Die Produktion soll im 3. Quartal beginnen. Das theoretische Maximum liegt bei 2 Terabyte, doch sind Karten mit solchen Kapazitäten nur Zukunftsmusik.

Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten gab Pretec wie auch die Preise bislang nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,80€
  2. 14,99€
  3. 31,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Ignorant666 07. Jun 2007

Die MultiMediaCard Association (MMCA) hat einen neuen Standard für kleine Flash...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /