Abo
  • Services:

Mainsoft bringt .Net auf Java-Plattform

Ehemals als MainWin bekanntes Produkt in neuer Version

Visual MainWin heißt nun Mainsoft for Java EE, der Zweck bleibt aber unverändert: .Net-Anwendungen lassen sich so auf jeder Plattform verwenden, für die es Java gibt. Die neue Version 2.0 ist in enger Zusammenarbeit mit dem Open-Source-Projekt Mono entstanden und kommt in drei Editionen auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mainsoft for Java EE integriert sich in Visual Studio 2005 und erlaubt Entwicklern so, C# und Visual Basic .Net zu nutzen, um damit J2EE-Applikationen zu entwickeln. Hierfür übersetzt die Software den vom Visual Studio erzeugten Quelltext in Java-Bytecode, der sich dann auf einer Java Virtual Machine ausführen lässt. Somit ist der Betrieb der .Net-Anwendungen unter jedem Betriebssystem möglich, für das es Java gibt - etwa auch Linux.

Stellenmarkt
  1. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar
  2. Serrala Group GmbH, Hamburg

Mit der Version 2.0 kommt neben der Unterstützung für Visual Studio 2005 auch die Möglichkeit hinzu, das .Net-Framework 2.0 zu nutzen. Auch ASP.Net-2.0-Controls, rollenbasierte Sicherheit und C#-Generics lassen sich verwenden.

Die Entwickler-Edition, alias Grasshopper 2.0, ist kostenlos und vor allem für kleine Umgebungen mit Apache Tomcat gestaltet. Diese Edition bringt gleich die Apache-Derby-Datenbank mit und erlaubt bereits, ASP.Net-Controls wie Wizards, Themes und Data-Controls zu nutzen. Auch ASP.Net-Authentifizierung ist mit Grasshopper möglich.

Die Enterprise Edition hingegen richtet sich an größere Server-Umgebungen und unterstützt auch IBM WebSphere für die Entwicklung und lässt sich gemeinsam mit JBoss und BEA WebLogic einsetzen. Dabei können Programmierer auch auf Java-Klassenbibliotheken zurückgreifen. Für Java-EE-Portale gibt es darüber hinaus die Portal Edition, die Java-Portlets erzeugt.

Die Enterprise Edition kostet 5.000,- US-Dollar pro Entwickler sowie 5.000,- US-Dollar pro CPU. Ebenfalls 5.000,- US-Dollar pro Entwickler kostet die Portal Edition, hier werden jedoch 15.000,- US-Dollar pro CPU fällig. Die Software entsteht in Zusammenarbeit mit dem Mono-Projekt und soll vor allem ermöglichen, Entwicklungs- und Einsatzplattform getrennt zu halten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 79,98€
  3. 29,99€
  4. 77,00€

nope 08. Jun 2007

Irgendwie muß ja auch das Framework in Java umgewandelt bzw. gewrappt werden. Vermutlich...

BOfH 06. Jun 2007

frei im sinne von stallman oder im sinne von freeware?

halbvoll 06. Jun 2007

würd ich ja gern... darf ich aber nicht...

Jaffa Cake 06. Jun 2007

Ich finde da ist die Verwechslungsgefahr mit Microsoft sehr groß, die können vermutlich...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /