Abo
  • Services:

AllPeers 0.60 macht den Dateitausch einfacher

Neue Version der Bittorrent- und Dateitransfer-Erweiterung für Firefox

Seit März 2007 ist die Bittorrent- und Dateitransfer-Erweiterung AllPeers für Firefox Open Source, nun erschien die Software in der Version 0.60. Diese soll den Austausch mit anderen vereinfachen, ist doch nicht länger eine AllPeers ID notwendig, um mit einem anderen Nutzer in Kontakt zu treten.

Artikel veröffentlicht am ,

AllPeers 0.54
AllPeers 0.54
So bringt AllPeers 0.60 eine Funktion namens "Share by Email" mit, die eine Kontaktaufnahme mit anderen vereinfachen soll. Dazu muss nur die E-Mail-Adresse des Tauschpartners eingetragen werden. Ist dieser noch kein AllPeers-Nutzer, erhält er eine E-Mail mit den entsprechenden Informationen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Zudem lassen sich nun Kontakte aus diversen E-Mail-Clients importieren, darunter Outlook, Thunderbird, Gmail, Hotmail und Yahoo. Auch gibt es eine erste Version eines "Always On Dienstes", mit dem auch dann Dateien getauscht werden können, wenn der Tauschpartner offline ist. Die Dateien werden dann auf einem Server abgelegt, der sie dem gewünschten Nutzer weiterreicht, sobald dieser online ist.

Video: Selbstvorstellung AllPeers 0.60

Darüber hinaus lassen sich mit AllPeers nun Datei-Hierarchien übertragen, d.h. es lassen sich Verzeichnisse samt ihrer Unterverzeichnis-Strukturen übertragen. Dabei gibt es aber auch weiterhin ein Limit von 300 Dateien, das in künftigen Versionen aber angehoben oder abgeschafft werden soll.

Die Firefox-Erweiterung AllPeers gibt es unter addons.mozilla.org als Erweiterung für Firefox, zudem bieten die AllPeers-Entwickler zusammen mit der Mozilla Corp. aber auch ein "Firefox with AllPeers" getauftes Bundle an, um neue Nutzer für Firefox zu gewinnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Narf! 06. Jun 2007

[ ] Du hast verstanden was ein Firefox AddOn ist [ ] Du hast verstanden was AllPeers...

tralala 06. Jun 2007

wie funktioniert dann das: "Auch gibt es eine erste Version eines "Always On Dienstes...

Das FTP-Protokoll 06. Jun 2007

Hab ich das flasch verstanden? Dachte, das gilt nur, wenn Dein Tauschpartner _offline_...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

    •  /