Abo
  • Services:

Adobe Reader in neuer Version

Update für Acrobat 8 erschienen

Ohne Ankündigung hat Adobe den Reader in der Version 8.1 veröffentlicht. Damit lassen sich nun auch PDF-Dokumente betrachten, die mit der neuen Version von Acrobat3D erstellt wurden. Außerdem hat der Softwarekonzern ein Update für Acrobat 8.1 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Adobe Reader 8.1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache zum Download bereit. Neben der Fähigkeit, PDF-Dokumente aus Acrobat3D 8 zu öffnen, bietet der neue Adobe Reader verbesserte Unterstützung für Windows Vista und kann Formulare zügiger verarbeiten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Außerdem hat Adobe ein Update für Acrobat 8 veröffentlicht. Die wesentlichen Neuerungen stecken in dem Update für die Windows-Plattform. So wird Windows Vista sowie 64-Bit-Versionen von Windows unterstützt und auch mit Office 2007 verträgt sich Acrobat nun. In der Mac-Version wurde die Flash-Unterstützung ausgebaut und auf allen Plattformen lassen sich dynamische Formulare nun direkt rendern. Außerdem steht ein überarbeitetes InDesign-Plug-In bereit.

Das Update auf Acrobat 8.1 steht für die Windows-Plattform für die Standard- und Professional-Ausführung bereit, während es die Mac-Ausführung für die Professional-Variante gibt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€

tüffel 12. Sep 2007

Woher willst du das des wissen?!

NeoP 07. Jun 2007

Wie wärs mit einer SCSI-Platte? 3 Sek. zum Starten. P3-1400 Tualatin LVD-SCSI Maxtor 15K...

Der Andere 06. Jun 2007

Jupp. Featuritis im fortgeschrittenen Stadium... Das Ding wird von Version zu Version...

OMG 06. Jun 2007

Ich nehme an, du hast Windows via einer selbst erstellten nlite CD installiert, von der...

Marsha 06. Jun 2007

Danke, kannte ich noch nicht!


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /