Abo
  • Services:

Adobe Reader in neuer Version

Update für Acrobat 8 erschienen

Ohne Ankündigung hat Adobe den Reader in der Version 8.1 veröffentlicht. Damit lassen sich nun auch PDF-Dokumente betrachten, die mit der neuen Version von Acrobat3D erstellt wurden. Außerdem hat der Softwarekonzern ein Update für Acrobat 8.1 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Adobe Reader 8.1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache zum Download bereit. Neben der Fähigkeit, PDF-Dokumente aus Acrobat3D 8 zu öffnen, bietet der neue Adobe Reader verbesserte Unterstützung für Windows Vista und kann Formulare zügiger verarbeiten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Außerdem hat Adobe ein Update für Acrobat 8 veröffentlicht. Die wesentlichen Neuerungen stecken in dem Update für die Windows-Plattform. So wird Windows Vista sowie 64-Bit-Versionen von Windows unterstützt und auch mit Office 2007 verträgt sich Acrobat nun. In der Mac-Version wurde die Flash-Unterstützung ausgebaut und auf allen Plattformen lassen sich dynamische Formulare nun direkt rendern. Außerdem steht ein überarbeitetes InDesign-Plug-In bereit.

Das Update auf Acrobat 8.1 steht für die Windows-Plattform für die Standard- und Professional-Ausführung bereit, während es die Mac-Ausführung für die Professional-Variante gibt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 399€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

tüffel 12. Sep 2007

Woher willst du das des wissen?!

NeoP 07. Jun 2007

Wie wärs mit einer SCSI-Platte? 3 Sek. zum Starten. P3-1400 Tualatin LVD-SCSI Maxtor 15K...

Der Andere 06. Jun 2007

Jupp. Featuritis im fortgeschrittenen Stadium... Das Ding wird von Version zu Version...

OMG 06. Jun 2007

Ich nehme an, du hast Windows via einer selbst erstellten nlite CD installiert, von der...

Marsha 06. Jun 2007

Danke, kannte ich noch nicht!


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /