Abo
  • Services:

Camino 1.5 - Browser auf Firefox-Basis für MacOS X

Zahlreiche Neuerungen in aktuelle Version eingebaut

Mit Camino 1.5 ist eine neue Version des Browsers erschienen, der nun auf Firefox 2 basiert. Der Browser erhielt eine etwas verbesserte Oberfläche und unterstützt nun News-Feeds, bietet eine Rechtschreibkorrektur und kann geöffnete Browser-Tabs als Session speichern, um diese bequem wieder aufzurufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Camino 1.5
Camino 1.5
Sobald mit Camino 1.5 eine Webseite aufgerufen wird, die News-Feeds bereitstellte, wird dies in der Adresszeile des Browsers gezeigt. Ein Klick darauf abonniert das betreffende Feed. Der Nutzer kann das Feed dann entweder in Camino oder einem anderen Feed-Reader anmelden, um mit neuen Nachrichten versorgt zu werden.

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. Vector Informatik GmbH, Stuttgart

Als weitere Neuerung lassen sich Eingaben in Textfeldern und Formularen mit einer Rechtschreibkorrektur auf Tippfehler prüfen. Die betreffenden Wörterbücher werden von MacOS X eingebunden. Außerdem lassen sich geöffnete Webseiten als Session speichern, um die geöffneten Seiten bei einem Neustart des Browsers automatisch wieder öffnen zu lassen. Kommt es beim Surfen zu einem Absturz, werden ebenfalls die zuletzt besuchten Seiten beim Programmneustart wieder geladen.

Camino 1.5
Camino 1.5
Außerdem wurde der Pop-Up-Filter überarbeitet und in den Plug-In-Funktionen steht eine Option bereit, alle Plug-Ins mit einem Mal zu deaktivieren. Außerdem kann Camino nun Keychains aus Safari einlesen und stellt diese so bereit, dass auch andere Keychain-fähige Applikationen auf entsprechende Kennwörter zugreifen können. Mit Keychain werden Kennwörter unter MacOS X verwaltet.

Im Download-Manager lassen sich heruntergeladene Dateien bei Bedarf direkt in den Papierkorb verschieben und somit löschen, das Suchfeld in der Toolbar kann nun in der Größe verändert werden. Zudem wurde der Umgang mit Cookies verbessert, denn diese können bei Bedarf nur für eine Sitzung gültig sein.

Camino 1.5 steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache für MacOS X ab der Version 10.3 zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 449€
  3. 469€ + Versand

benbr 03. Okt 2007

Ich würde privoxy empfehlen, wenn es gegen Werbung geht...und nebenbei kannst Du noch...

bübü 06. Jun 2007

Bei Version 1.5 hatte ich auch nicht ernsthaft angenommen der wäre komplett neu. War...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /