AVM bringt Stromspar-Update für die Fritz-Box

Neue Firmware für Fritz!Box Fon WLAN 7170 und 7140

Mit einem weiteren Firmware-Update spendiert AVM seiner Fritz-Box wieder einmal neue Funktionen und senkt zudem den Stromverbrauch. Zudem gibt es eine neue Benutzeroberfläche und eine optimierte Unterstützung für ADSL2+ und für USB-Zubehör.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Firmware steht allerdings nur für die aktuellen Modelle Fritz!Box Fon WLAN 7170 und 7140 zur Verfügung. Mit dabei ist der schon seit Monaten über das Fritz-Labor angebotene Energiespar-Modus. Durch eine automatische Minimierung der Prozessorleistung im Ruhestand und einen stromsparenden Betrieb von unbenutzten LAN-Schnittstellen soll sich der Energieverbrauch der Fritz-Box um bis zu 20 Prozent senken lassen, was die Box auch anzeigt. Auch eine WLAN-Nachtschaltung kann zur Senkung des Stromverbrauchs beitragen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT Vor-Ort Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, München, Dessau
  2. Product Owner (w/m/d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
Detailsuche

Ebenfalls Teil der neuen Firmware ist ein Assistent, der die Anwender Schritt für Schritt bei der Einrichtung von Telefonen an der Fritz-Box begleitet oder dabei hilft, einem bereits angeschlossenen Telefon eine andere Rufnummer zuzuweisen.

Zudem hat AVM die Unterstützung von ADSL2+ verbessert und am USB-Host-Anschluss der Box hängende Geräte wie Drucker, Festplatten oder Speichersticks können von allen Computern im Netzwerk genutzt werden.

Das Firmware-Update für die Fritz-Boxen 7170 und 7140 steht unter avm.de kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


rayleon 13. Jan 2008

ich auch ,bin auch bei 1 & 1 ! doch was machen wir dagegen , mein router hat 200...

pat99 08. Jun 2007

Hallo nixx Ich weiss zwar nicht, was Du mit "Troll" meinst, aber es tönt negativ - und...

leachim 07. Jun 2007

Hallo andreasm, also ich denke, dass ich persönlich von einem Leistungsschub sprechen...

nixx 07. Jun 2007

mach das bitte... dann gibts einen troll weniger...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /