• IT-Karriere:
  • Services:

Kamikaze: Router-Firmware OpenWrt in neuer Version

Insgesamt acht unterstützte Plattformen

Die freie Firmware OpenWrt für WLAN-Router ist nun in der ersten Version der Entwicklungslinie "Kamikaze" verfügbar. Damit wird die Anzahl der unterstützten Plattformen vergrößert und eine zuverlässigere Konfiguration eingeführt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Kamikaze 7.06 unterstützt insgesamt acht Plattformen, darunter Geräte mit Atheros-Chip, wie sie die Fon Fonera verwenden. Aber auch auf x86-Systemen wie WRAP läuft OpenWrt. Dabei wird bei sieben Plattformen ein 2.6er-Linux-Kernel verwendet, für die Broadcom-Chips war dies allerdings noch nicht möglich. Die unterstützten Geräte wie Router von Linksys und Netgear kommen bereits von Haus aus mit einem Linux-System daher, das sich austauschen lässt, um so beispielsweise Funktionen zu nutzen, die in der Standard-Firmware nicht vorhanden sind.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Die Entwickler haben zudem ihr Buildsystem komplett neugeschrieben und in diesem Zuge neue Pakete aufgenommen. Dabei liegen die Konfigurationsparameter nun auch nicht mehr im NVRAM, sondern werden in Dateien geschrieben, was letztlich robuster sein soll. Images für die verschiedenen Plattformen können unter downloads.openwrt.org heruntergeladen werden. Wie sich OpenWrt installieren lässt, steht im Wiki

Von OpenWrt existiert auch ein Fork unter dem Namen FreeWRT.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...

ElZar 06. Jun 2007

ich nutze auch tomato. open,free und dd-wrt haben mir nicht wirklich gefallen. tomato...

b3e 06. Jun 2007

dd-wrt ist doch viel zu vollgestopft... bei open-wrt kannst du wesentlich besser...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
The Last of Us 2 angespielt: Allein auf der Interstate 5
The Last of Us 2 angespielt
Allein auf der Interstate 5

Der vorletzte Blockbuster für Playstation 4: Mitte Juni 2020 erscheint The Last of Us 2. Golem.de konnte einen langen Abschnitt anspielen.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel
  2. Naughty Dog Spoiler und Sperren rund um The Last of Us 2
  3. Playstation 4 Neue Termine für The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima

Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
Wirtschaftsminister
Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
  2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
  3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /