Abo
  • Services:

Mit SCO geht es weiter bergab

Rechtsstreit um Linux sorgt weiter für Verluste

Auch für das zweite Quartal 2007 meldet SCO wieder einmal sinkende Umsätze und unter dem Strich einen deutlichen Verlust. Vor allem die Rechtsstreitigkeiten verhageln die Zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

So erzielte SCO im zweiten Quartal einen Umsatz von 6,01 Millionen US-Dollar, ein Jahr zuvor waren es noch 7,13 Millionen. Immerhin sank der Nettoverlust von 4,70 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2006 auf nun 1,14 Millionen US-Dollar.

Schuld am Umsatzrückgang sei der Wettbewerbsdruck im Unix-Bereich, der Verlust entstand aber praktisch komplett durch SCOs Rechtsstreitigkeiten rund um Linux. Diese schlugen allein mit 1,07 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2007 zu Buche. Dabei verfügt SCO noch über liquide Mittel in Höhe von 11,18 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-15%) 33,99€

PooT 06. Jun 2007

Das ist so nicht richtig. Im prozess SCO vs. IBM geht es darum ob IBM code aus UNIX in...

Der Kasper 06. Jun 2007

Stichwort: Altlasten

Venty Lator 06. Jun 2007

Ich wuerd sagen: Sony! Die haben es gewagt, Linux auf die PS3 zu tun. Linux ist ja eine...

lolowitsch 06. Jun 2007

i guess ;D

Redmond Juggernaut 06. Jun 2007

Da kann ich nur voll zustimmen!!! Allerdings hat wohl noch nie ein Unternehmen mit einer...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /