Abo
  • Services:

Neue CMS-Version: Webedition 5 erschienen

Integrierte Module und Adobe-Dreamweaver-Erweiterung

Living-e hat eine neue Version seines Content-Management-Systems Webedition vorgestellt. Die Version 5 beinhaltet jetzt schon in der Basisversion sieben Module, die bisher einzeln als kostenpflichtige Erweiterungen verfügbar waren. Allerdings ist Webedition 5 damit auch teurer geworden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das CMS wurde um Demos und Tutorials aufgestockt, die sich an Nutzer ohne HTML- und PHP-Kenntnisse richten, die dennoch das CMS nutzen möchten. Webedition-Templates können durch eine Erweiterung nun in Adobe Dreamweaver editiert und direkt in das CMS gespeichert werden. Die Erweiterung läuft nur mit Dreamweaver CS3.

Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Zu den intergrierten Modulen gehören eine Bannerverwaltung, das Editor-Plug-In, das Export-Modul, eine Rechtschreibprüfung, zur Zeitsteuerung der Scheduler Pro, ein Shop-Modul und ein Voting-Modul.

Weiterhin kostenpflichtig sind das Datenbank-Objektmodul (objektorientierte Darstellung von Informationen), die Kundenverwaltung (individuelle Zugangsdaten für registrierte Webseitenbenutzer), der Newsletter und die Benutzerverwaltung Pro (Verwaltung komplexer Nutzerstrukturen und verschiedenen Rechten). In der Benutzerverwaltung Pro ist ab sofort das Workflow-Modul enthalten.

Webedition 5 ermöglicht es nun auch, mehrere Dokumente und Vorlagen nebeneinander zu öffnen und zu bearbeiten. Ab Webedition 5 können Dateien, die sich bereits in Webedition befinden, mit einem beliebigen Editor bearbeitet und direkt im CMS gespeichert werden. Die Änderungen sind dann sofort zu sehen. Dadurch spart man sich den nochmaligen Datei-Upload.

Webedition 5 kostet 399,- Euro. Die Module DB-Objektmodul, Kundenverwaltung, Newsletter und Benutzerverwaltung Pro wurden dafür im Preis reduziert und kosten jeweils 199,- Euro. Das Komplettpaket Webedition Suite mit allen Modulen kostet 1.099,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 349€
  3. 105,85€ + Versand

Patrick Lugitsch 26. Aug 2008

Stimme dir vollkommen zu, wir unserer Firma arbeiten seit einigen Jahren mit webEdition...

Ideeneinwerfer 06. Jun 2007

Hmm, Joomla in allen Ehren, aber es geht noch einfacher - guckst du unter cmsmadesimple...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /