Abo
  • Services:

Neuer Toner: Farblaser von HP mit mehr Glanz auf dem Papier

HP-Color-LaserJet-CP3505-Serie vorgestellt

Hewlett-Packard hat mit der Color-LaserJet-CP3505-Serie neue Farblaserdrucker vorgestellt. Die Geräte sind für kleinere Arbeitsgruppen gedacht und lösen den HP Color LaserJet 3800 ab. Sie sollen in Schwarz-Weiß und Farbe gleichermaßen bis zu 21 Seiten pro Minute ausgeben können.

Artikel veröffentlicht am ,

Ihre Auflösung liegt bei 1.200 x 600 dpi. Für die Drucker setzt HP einen speziellen Toner (ColorSphere) ein, der den Glanz der Farbaufträge deutlich erhöhen soll. Im Lieferumfang sind Tonerkassetten für je 6.000 Seiten in Farbe und Schwarz-Weiß enthalten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, München

Die Modelle DN und X sind darüber hinaus für den beidseitigen Druck mit einer automatischen Duplexeinheit ausgestattet. Die Papierzuführung kann um 500 Blatt auf maximal 850 Blatt erweitert werden. Das CP3505X-Modell hat standardmäßig die zweite Papierkassette.

Die Geräte sind mit 256 MByte Arbeitsspeicher ausgerüstet, der sich auf maximal 1 GByte erweitern lässt. Außer beim Basismodell sind in allen Geräten neben USB auch Fast-Ethernet-Anschlüsse vorhaben. Außerdem ist ein Host-USB-Zubehörsteckplatz vorhanden. Die Treiber unterstützen neben Windows einschließlich Vista auch MacOS X über die Druckersprachen PCL 5c, PCL 6 sowie PostScript Level 3 Emulation.

Die HP-Color-LaserJet-CP3505-Serie gibt es in vier Ausstattungsvarianten: Basismodell ohne Netzwerk, Netzwerkmodell, Netzwerkmodell samt Duplex-Einrichtung und das Spitzenmodell mit zweiter Papierkassette und Duplex. Die Geräte sollen ab sofort ab 699,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Gasmann 06. Jun 2007

Hoffentlich veröffentlicht HP auch mal die Mengen an Benzol, Styrol und sonstigen...

Lammi 06. Jun 2007

da stellt sich doch die frage, was für dich ein verschleißbauteil ist. da alle drucker...

Zoo-o-loge 06. Jun 2007

Wozu soll das gut sein? Laser-Ausrucke glänzen doch ohnehin schon wie ein Pavianarsch...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    •  /