Abo
  • Services:

Spieletest: Forza 2 - Rennspiel-Primus für Xbox 360

Großer Umfang, tolles Fahrgefühl

In Sachen relevante Software-Neuerscheinungen sah es in den letzten Monaten eher schlecht aus auf der Xbox 360, mit Forza Motorsport 2 bringt Microsoft jetzt aber einen der vielversprechendsten Titel der letzten Zeit in die Läden - und kann die in das Spiel gesteckten hohen Erwartungen auch größtenteils erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,

Forza 2 (Xbox 360)
Forza 2 (Xbox 360)
Forza Motorsport 2 protzt zunächst einmal mit Masse: Wagen- und Kursanzahl, Herausforderungen, Karriere- und Arcade-Modi, Einstellmöglichkeiten - in jeglicher Hinsicht wird bei diesem Spiel versucht, die größtmögliche Auswahl zu bieten. So darf je nach im Spiel zunächst präferierter Region und abhängig vom eigenen Erfahrungsgrad in 300 lizenzierten Autos diverser namhafter Hersteller aus der ganzen Welt Platz genommen werden; unter anderem schmücken die Logos von Ferrari, Porsche, Lamborghini, aber auch Volkswagen oder Nissan die eigene Motorhaube; vom aggressiven Kompaktwagen bis hin zum Muscle Car oder aggressiven Sportwagen sind praktisch alle Typen dabei. Gerast wird mit denen dann unter anderem auf dem Nürburgring oder in Silverstone - bei den gut 60 Kursen dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Inhalt:
  1. Spieletest: Forza 2 - Rennspiel-Primus für Xbox 360
  2. Spieletest: Forza 2 - Rennspiel-Primus für Xbox 360

Forza 2 (Xbox 360)
Forza 2 (Xbox 360)
Wie schon der Vorgänger überzeugt auch Forza Motorsport 2 mit einer sehr direkten und feinfühligen Steuerung - sowohl per Pad als auch mit Lenkrad. Einsteiger werden allerdings vor allem im späteren Spielverlauf die zahlreichen zuschaltbaren Fahrhilfen von Ideallinie bis Traktionskontrolle wirklich zu schätzen wissen: Gerade die stärker motorisierten Karossen lassen sich nur mit viel Feingefühl, dafür aber auch recht simulationslastig zu Bestzeiten antreiben. Unter- und Übersteuern oder gar ein Ausbrechen des Fahrzeuges ist keine Seltenheit. Der ohnehin schon nicht gerade niedrige Schwierigkeitsgrad wird zudem durch das aggressive Fahrverhalten der KI zusätzlich hochgeschraubt: Die Konkurrenz kämpft teils sehr aggressiv um eine bessere Platzierung und lässt sich auch zu überraschenden und herausfordernden Überholmanövern nicht lange bitten.

Forza 2 (Xbox 360)
Forza 2 (Xbox 360)
Auch zur Personalisierung des eigenen Fuhrparks gibt es mehr als genug Optionen: Angefangen bei den diversen technischen Spielereien, mit denen vor jedem Rennen die vermeintlich optimale Einstellung gefunden werden kann, bis hin zu diversen Extras wie Anbauteilen, Turbo-Kits, neuen Lackierungen und Aufklebern, kann auch abseits der Strecke viel Zeit in der virtuellen Garage verbracht werden.

Spieletest: Forza 2 - Rennspiel-Primus für Xbox 360 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 33,99€

JTR 07. Jun 2007

Wenn du mir erklärst wie im Schlafzimmer ich auf dem Bett ein Lenkrad bedienen soll. Und...

JTR 07. Jun 2007

Viele Effekte siehst du nur in Bewegung, auf einem Standbild fallen sie (wenn grad im...

gullideckel 06. Jun 2007

NFS Porsche war geil... :/

JTR 05. Jun 2007

Wieso im Kreis? Nürnburgring hat zwar Ring im Namen ist dennoch nicht rund. Ich kann dir...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /