Abo
  • Services:

Erste Vorabversion von OpenOffice.org für Aqua-Oberfläche

Arbeiten an Mac-Anpassung schreiten voran

Nachdem sich Sun im Mai 2007 endlich daran beteiligte, eine Aqua-Portierung von OpenOffice.org auf die Beine zu stellen, steht nun eine erste Vorabversion zum Ausprobieren bereit. Das bisherige OpenOffice.org konnten Mac-Nutzer nur mit einer X11-Oberfläche einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
Die Vorabversion dient vor allem dazu, den aktuellen Entwicklungsstand mitzuteilen. Für einen Produktiveinsatz ist diese Version von OpenOffice.org nicht geeignet. Denn viele grundlegende Funktionen arbeiten noch nicht wie gewohnt. Aber die Entwicklerversion zeigt die Einbindung von OpenOffice.org in die Aqua-Oberfläche von MacOS X.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ Meßgerätebau GmbH, Memmingen

Unter anderem arbeiten alle Drag-and-Drop-Funktionen derzeit nicht und native Controls werden noch nicht vollständig unterstützt. Auch alle Funktionen über die Zwischenablage machen noch Probleme und das direkte Ausdrucken geht ebensowenig wie die Unterstützung mehrerer Monitore. Zudem kann es zu Abstürzen kommen, wenn OpenOffice.org beendet wird und die Texteingaben in Writer arbeiten noch nicht ganz fehlerfrei. Weitere Fehler sind ebenfalls denkbar, weshalb ausdrücklich von einem Einsatz in Produktivumgebungen abgeraten wird.

OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
Alternativ zu der offiziellen Mac-Version von OpenOffice.org arbeiten Mac-Entwickler bereits seit längerem an einer Aqua-Variante von OpenOffice.org, die den Namen NeoOffice trägt.

Die Vorabversion von OpenOffice.org mit Aqua-Unterstützung steht unter anderem in deutscher Sprache ab sofort als Download für Intel- und PowerPC-Systeme zum Ausprobieren bereit. Alternativ gibt es einen Download per BitTorrent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 39,99€
  3. 19,99€
  4. (-76%) 11,99€

Turok 05. Jun 2007

Hab NeoOffice auf einem Core 2 Duo laufen, und dort ist es in der Tat ganz gut zu...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /