Abo
  • Services:

Erste Vorabversion von OpenOffice.org für Aqua-Oberfläche

Arbeiten an Mac-Anpassung schreiten voran

Nachdem sich Sun im Mai 2007 endlich daran beteiligte, eine Aqua-Portierung von OpenOffice.org auf die Beine zu stellen, steht nun eine erste Vorabversion zum Ausprobieren bereit. Das bisherige OpenOffice.org konnten Mac-Nutzer nur mit einer X11-Oberfläche einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
Die Vorabversion dient vor allem dazu, den aktuellen Entwicklungsstand mitzuteilen. Für einen Produktiveinsatz ist diese Version von OpenOffice.org nicht geeignet. Denn viele grundlegende Funktionen arbeiten noch nicht wie gewohnt. Aber die Entwicklerversion zeigt die Einbindung von OpenOffice.org in die Aqua-Oberfläche von MacOS X.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Unter anderem arbeiten alle Drag-and-Drop-Funktionen derzeit nicht und native Controls werden noch nicht vollständig unterstützt. Auch alle Funktionen über die Zwischenablage machen noch Probleme und das direkte Ausdrucken geht ebensowenig wie die Unterstützung mehrerer Monitore. Zudem kann es zu Abstürzen kommen, wenn OpenOffice.org beendet wird und die Texteingaben in Writer arbeiten noch nicht ganz fehlerfrei. Weitere Fehler sind ebenfalls denkbar, weshalb ausdrücklich von einem Einsatz in Produktivumgebungen abgeraten wird.

OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
OpenOffice.org mit Aqua-Oberfläche
Alternativ zu der offiziellen Mac-Version von OpenOffice.org arbeiten Mac-Entwickler bereits seit längerem an einer Aqua-Variante von OpenOffice.org, die den Namen NeoOffice trägt.

Die Vorabversion von OpenOffice.org mit Aqua-Unterstützung steht unter anderem in deutscher Sprache ab sofort als Download für Intel- und PowerPC-Systeme zum Ausprobieren bereit. Alternativ gibt es einen Download per BitTorrent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Turok 05. Jun 2007

Hab NeoOffice auf einem Core 2 Duo laufen, und dort ist es in der Tat ganz gut zu...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /