Joost holt Cisco-Manager als CEO

Mike Volpi soll die Geschicke des Internet-Fernsehanbieters lenken

Der Internet-Fernsehanbieter Joost bekommt einen neuen CEO: Ab sofort soll der ehemalige Cisco-Manager Mike Volpi das Unternehmen leiten und löst damit Gründungs-CEO Fredrik de Wahl ab, der aber weiterhin die Strategie des Unternehmens mitgestalten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Mike Volpi
Mike Volpi
Volpi war zuvor 13 Jahre für Cisco tätig und bekleidete dort verschiedene Positionen. Zuletzt war er als Senior-Vize-Präsident und General-Manager für Ciscos Routing- und Service-Provider-Technology-Group zuständig. Er hat zudem rund 70 Unternehmensübernahmen bei Cisco abgewickelt.

Das im Januar 2006 von den Kazaa- und Skype-Gründern Janus Friis und Niklas Zennström gegründete Unternehmen Joost will das Internetfernsehen neu erfinden. Mit einer Peer-to-Peer-Software verteilen sie Fernsehprogramme über das Netz und kooperieren dazu mit verschiedenen Fernsehsendern. Bislang konnte Joost aber hauptsächlich Kooperationen für die USA verkünden, hier zu Lande verfügt Joost kaum über Inhalte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Chipfertigung: Intel plädiert für höhere Subventionen in Europa
    Chipfertigung
    Intel plädiert für höhere Subventionen in Europa

    Wenn Europa wieder mehr Chips fertigen will, muss sich das Subventionsangebot verbessern, erklärt Intels Deutschlandchefin.

  3. Facebook: Viele Nutzer bleiben bei Whatsapp
    Facebook
    Viele Nutzer bleiben bei Whatsapp

    Eine Umfrage zeigt, dass viele Nutzer bei der Facebook-App bleiben. Viele wollten Whatsapp nach der Ankündigung neuer Datenschutzregeln eigentlich verlassen.

dom 06. Jun 2007

http://arstechnica.com/news.ars/post/20070523-10000-joost-invites-for-ars-technica...

genO 05. Jun 2007

hätte gerne eine joost einladung damit ich das mal testen kann :-) wäre echt zu nett...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /