Abo
  • Services:

Web-Desktop EyeOS 1.0 ist fertig

Kompletter Arbeitsplatz im Browser

Der Webarbeitsplatz EyeOS ist nun in der Version 1.0 verfügbar. Das als Open Source verfügbare System stellt einen kompletten Desktop inklusive Applikationen im Browser zur Verfügung. In der neuen Version wurden unter anderem diese Anwendungen überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

EyeOS
EyeOS
EyeOS stellt eine Arbeitsumgebung zur Verfügung, die komplett im Browser abläuft, wobei die Anwendungen in PHP geschrieben werden. Enthalten sind unter anderem Programme wie ein Kalender und ein Dateimanager, aber auch ein RSS-Reader. Selbstgeschriebene Programme können ebenfalls integriert werden. Die Arbeit erfolgt dabei wie unter einem normalen Betriebssystem, es lassen sich also gängige Aktionen wie Copy & Paste nutzen.

Stellenmarkt
  1. Beumer Group GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. über experteer GmbH, Süddeutschland

In der Version 1.0 sollen viele der Anwendungen überarbeitet worden sein, versprechen die Entwickler. Dies betrifft auch die Applikationsentwicklung, denn so gibt es nun vorgefertigte Widgets, die sich kombinieren lassen. Für diese wird dann jeweils die Funktion programmiert, so dass beispielsweise für einen Editor weniger als 30 Zeilen Code nötig sind. Das System selbst lädt Komponenten nun dynamisch für jeden Nutzer, der sie benötigt.

Das System steht unter der GNU General Public License und kann heruntergeladen und auf einem eigenen Windows- oder Linux-System installiert werden. Laufen soll das System dann auf allen Plattformen in gängigen Browsern. Zusätzlich gibt es unter EyeOS.info einen öffentlichen Server, auf dem sich EyeOS nutzen lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 1,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 39,99€
  4. 3,99€

hugo wichtig 04. Jun 2008

ali gedas Zitat : Kann ich nachvollziehen. web-windows ist zwar wenig dokumentiert. Man...

ali geda 04. Jun 2008

Aussehen tut es, aber was Funktionalitäten angeht, muss mir was entgangen sein. Was kann...

habam 11. Nov 2007

Ich werde in letzter Zeit oft nach der Sinnhaftigkeit von webtops gefragt. Es ist...

k0n 17. Jun 2007

Nein, das ist nur ein Iframe, du surfst trotzdem einfach wie in deinem browser, also...

Guenni 06. Jun 2007

und fährst mitm Dampftrecker zur Arbeit...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /