Abo
  • Services:

Samsung: Farblaser-Multifunktionsgerät in Zeitungsgröße

CLX-2160 mit und ohne Netzwerk-Anschluss

Samsung hat mit der CLX-2160-Serie zwei kleine Farblaser-Multifunktionsgeräte vorgestellt, die jeweils nur ungefähr die Standfläche einer zusammengefalteten Tageszeitung beanspruchen. Die Geräte beherbergen die gleiche Druckwerkskonstruktion wie der Farblaser CLP-300 von Samsung.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der CLX-2160 nur per USB angeschlossen werden kann, bietet der CLX-2160N zusätzlich noch einen Netzwerkanschluss. Die Geräte drucken und kopieren nach Herstellerangaben mit einer Geschwindigkeit von 16 Schwarz-Weiß-Seiten und vier Farbseiten in A4. Die Druck- und Kopierauflösung liegt bei 600 x 600 dpi, Scans sind mit optisch 1.200 x 600 dpi möglich.

Samsung CLX-2160
Samsung CLX-2160
Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Reutlingen
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Beide Geräte können über den USB-Anschluss auch direkt von USB-Sticks aus Bilder ausdrucken oder eingescannte Vorlagen darauf sichern. Das Gerät kann auch zwei Vorlagen auf eine Seite kopieren, womit sich beispielsweise Vor- und Rückseite von Ausweisen papiersparend vervielfältigen lassen.

Die Toner-Kartuschen sind bei diesen Geräten kleine Fässchen, die von vorn in das Gerät eingesetzt werden. Sie haben Kapazitäten von 2.000 Seiten Schwarz-Weiß oder 1.000 Farbseiten. Die Papierzuführung fasst 150 Blatt, die Ausgabe 100 Blatt. Der Systemspeicher des Gerätes liegt bei 128 MByte, das Betriebsgeräusch beim Drucken wird mit 49 db(A) beziffert, das Kopieren ist mit 52 db(A) lauter.

Die Geräte der CLX-2160-Serie messen 413 x 353 x 333 mm und wiegen samt Toner 16,5 Kilogramm. Treiber für Betriebssysteme wie Windows inklusive Vista, Linux sowie MacOS 10.3 bis 10.4 werden mitgeliefert.

Das Samsung CLX-2160 soll ab sofort für 449,- Euro erhältlich sein, die Netzwerkversion CLX-2160N kostet 549,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. (-15%) 33,99€

:-) 06. Jun 2007

Ich kann zu diesem Drucker nichts sagen, aber... Bin mit meiner CD zum Papierladen um...

rbugar 05. Jun 2007

Den habe ich auch schon angeschaut. Leider hat der keine Duplex Scan Einheit und ist...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /