Computex: Corsair will DDR3-Speicher mit 2 GHz zeigen

Derzeit schnellste Speicher-Module in Taipeh angekündigt

Auf der am morgigen Dienstag, den 5. Juni 2007 in Taiwan startenden Messe "Computex" will der Speicherhersteller Corsair eine neue Version seiner "Dominator" genannten Speichermodule zeigen. Die DDR3-Speicher arbeiten mit effektiv 2.000 MHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die höheren Taktfrequenzen, ermöglicht durch bessere Terminierung des Speicherbusses, sind der größte Vorteil von DDR3. Für DDR2 sind keine Spezifikationen jenseits von 1.066 MHz mehr durch das Normierungsgremium JEDEC geplant, DDR3 ist zu horrenden Preisen aber schon mit effektiv 1.333 MHz erhältlich. Die JEDEC hat zudem auch bereits bis zu 1.600 MHz spezifiziert, die Speicherhersteller gehen jedoch schon jetzt deutlich darüber hinaus.

Stellenmarkt
  1. IT-PrüferIn (m/w/d)
    Landkreis Dahme-Spreewald, Lübben
  2. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
Detailsuche

So hat Corsair für die Computex 2007 bereits eine neue Version seiner High-End-Module "Dominator" angekündigt. Das Modell "DDR3 Dominator" soll effektiv 2 GHz erreichen, was einem für Speichermodule bisher ungekannten physikalischen Takt von 1 GHz entspricht. Derartige Frequenzen waren bisher nur über sehr kurze Direktverbindungen einzelner Chips wie auf Grafikkarten zu erzielen. Spezifiziert ist das Modul jedoch nur als DDR3-1.600 (PC3-12.800), die höhere Leistung stammt aus einer Übertaktung. Das erleichtert Intels P35-Chipsatz, bei dem sich der Speichertakt unabhängig vom FSB-Takt einstellen lässt. Bei effektiv 1.600 MHz gibt Corsair für das neue Modul eine CAS-Latenz von zehn Takten an, wie hoch die Latenzen bei 2 GHz sind, ist noch nicht bekannt.

Bisher fressen die hohen Latenzen bei Standardtakten von 1.066 oder 1.333 MHz für DDR3 den theoretischen Leistungsvorteil in der Praxis wieder auf. Zum Vergleich: Schon preiswerte Markenmodule nach DDR2-800 erreichen CAS-Latenzen von fünf Takten, spezielle Übertakter-Speicher auch weniger. Allerdings wird die absolute Latenzzeit durch höheren Takt wieder geringer. Eine endgültige Klärung dürfte sich erst ergeben, wenn die Chipsätze und Mainboards völlig ausgereift sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WildKatz 20. Jul 2007

typischer Fall von "keine Ahnung", ne? Corsair kauft und testet die Chips, aber die...

Anonymer Nutzer 05. Jun 2007

Genauer gesagt, 1 GHz I/O-Takt. Die SDRAM-Chips selbst haben ca. 250 MHz internen Takt...

dely 04. Jun 2007

Bitte künftig (sofern Ihr es wisst) den Hersteller der Speicherchips auch angeben. Micron...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /