Samsungs HSDPA-Handy mit DivX-Wiedergabe und Touchpad

SGH-F500 mit 2-Megapixel-Kamera und 400 MByte Speicher

Das im Januar 2007 auf der CES in Las Vegas gezeigte Mobiltelefon SGH-F500 von Samsung kommt nun auch nach Deutschland. Das auf Multimediafunktionen ausgerichtete Mobiltelefon kann zahlreiche Videoformate abspielen und zeigt unter anderem DivX-Material, das bislang nur wenige Mobiltelefone wiedergeben können.

Artikel veröffentlicht am ,

SGH-F500
SGH-F500
Das SGH-F500 kann sowohl auf der Vorderseite als auch von der Rückseite her bedient werden. Auf beiden Seiten befinden sich unterschiedlich dimensionierte Displays. Das Hauptdisplay für die Videowiedergabe ist 2,4 Zoll groß und zeigt darauf bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Das für den Handy-Gebrauch gedachte 1,5-Zoll-TFT zeigt nur 65.536 Farben bei einer Auflösung von 220 x 176 Pixeln. Bedient wird das Gerät über ein berührungsempfindliches Touchpad.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der eingebaute Video-Player kann als Besonderheit die beiden Videoformate DivX sowie WMV wiedergeben und spielt außerdem die auf Handys üblichen Formate. Alle Videoinhalte können in VGA-Auflösung über den TV-Ausgang auf einem Fernseher, Beamer oder Monitor abgespielt werden. Der integrierte Musik-Player versteht die Formate MP3, AAC, AAC+, e-AAC+ und WMA sowie die kopiergeschützten Dateien WMDRM/MTP, DivX DRM und OMA DRM. Stereoton wird über das Bluetooth-Profil A2DP drahtlos an entsprechende Geräte übertragen.

SGH-F500
SGH-F500
Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit 2,5fachem Digitalzoom und der interne Speicher fasst beachtlichte 400 MByte. Dieser kann außerdem über einen Micro-SD-Card-Steckplatz um maximal 2 GByte erweitert werden. Zum Lieferumfang gehören ein E-Mail-Client und der Picsel-Viewer, mit dem sich zahlreiche Office-Dokumente betrachten lassen. Was für eine Art Browser auf dem Mobiltelefon zu finden ist, hat Samsung nicht verraten.

Das 117 x 50 x 10,7 mm messende UMTS-Telefon agiert als GSM-Gerät in den drei Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben HSDPA auch GPRS und EDGE. Daten können außerdem über Bluetooth 1.2 drahtlos oder kabelgebunden per USB 2.0 ausgetauscht werden. Als Diebstahlschutz ist uTrack installiert, mit dem sich das Mobiltelefon im Falle eines Diebstahls wieder ausfindig machen lassen soll.

Das 89 Gramm wiegende Mobiltelefon erreicht mit einer Akkuladung eine Sprechdauer von knapp 4 Stunden und soll im Bereitschaftsmodus fast 8 Tage durchhalten.

Samsung will das SGH-F500 im Juni 2007 auf den deutschen Markt bringen. Das Mobiltelefon wird dann 699,- Euro ohne Vertrag kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


puh 15. Jun 2007

per chinch-eingang oder scart-adapter, genius

SoulCover 06. Jun 2007

You've made my day!

hackepeter 05. Jun 2007

es gibt auch schon lange ein programm für S60 von divx dass sogar kostenlos ist. das...

adolf 04. Jun 2007

was is en das für ein kurdenpreis ??



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /