• IT-Karriere:
  • Services:

Palm erhält 325 Millionen US-Dollar

Zwei ehemalige Apple-Manager wechseln zu Palm

Im März 2007 kolportierte die Gerüchteküche eine Übernahme von Palm durch Motorola. Dieses Gerücht hat sich bislang nicht bewahrheitet und erschien bereits damals kaum glaubwürdig. Heute soll nun verkündet werden, dass ein Investor bei Palm einsteigt und dem Konzern eine Finanzspritze von 325 Millionen US-Dollar beschert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Finanzinvestoren von Elevation Partners erhalten nach einem Bericht des Wall Street Journal 25 Prozent der Palm-Aktien und beteiligen sich mit 325 Millionen US-Dollar an dem Smartphone-Hersteller. Offiziell soll diese Transaktion im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.

Stellenmarkt
  1. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

An die bestehenden Aktienbesitzer von Palm werde der Konzern 9 US-Dollar je Aktie zahlen, so dass Zahlungen von 940 Millionen US-Dollar anfallen. Mit dem Einstieg von Elevation Partners erwartet Palm, dass ein langfristiger Investor sich bei Palm engagiert und den Konzern fit macht für den Konkurrenzkampf im Smartphone-Markt.

Mit dem Einstieg von Elevation Partners kommen zwei Ex-Apple-Manager in den Palm-Vorstand. So tritt Fred Anderson Palm bei, der bei Apple als Finanzchef gearbeitet hat. Außerdem geht Jon Rubinstein zu Palm, der bei Apple Hardware-Chef und seinerzeit für den iPod verantwortlich war.

Nachtrag vom 4. Juni 2007 um 13:00 Uhr:
Mittlerweile hat Palm diese Angaben offiziell bestätigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. 39,99€

Anonym 28. Okt 2007

Darum nehmen sie ja Linux als Basis für ihr nächstes Betriebssystem. Dann haben sie ein...

davidgoehler 04. Jun 2007

Hi Kollegen, der letzte Absatz der News ist ein Einstieg in den Einstieg. So oft habe ich...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /