Abo
  • Services:

Apples iPhone kommt am 29. Juni

Künstliche iPhone-Verknappung zum Marktstart erwartet

Seit Januar 2007 steht fest, dass das iPhone von Apple im Juni 2007 auf den US-Markt kommt. Nun hat Apple in Werbespots das genaue Startdatum genannt. Demnach wird es das Apple-Handy ab dem 29. Juni 2007 nur bei AT&T geben. Erst Ende des Jahres soll das iPhone nach Europa kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie erwartet wird das iPhone in den USA außer über Apple nur über AT&T angeboten und kostet je nach Ausführung zwischen 500,- und 600,- US-Dollar. Dies enthüllen neue Werbespots aus den USA. Bei Apple selbst wird das iPhone nicht zu haben sein. Nach einem Bericht von AppleInsider.com werden zum Marktstart des iPhone nur wenige Geräte verfügbar sein. Es ist die Rede davon, dass jeder AT&T-Shop maximal 40 Geräte erhält. Durch eine solche künstliche Verknappung soll der Hype um das iPhone weiter aufrechterhalten werden.

In Europa wird das iPhone erst Ende 2007 erwartet. Auch in Europa soll das Apple-Handy dann nur bei einem einzigen Netzbetreiber zu haben sein. Marktforscher erwarten aber, dass diese Taktik von Apple in Europa scheitern wird, weil der europäische Mobilfunkmarkt komplett anders strukturiert ist als in den USA. So würde eine Bindung an nur einen Netzbetreiber dazu führen, dass das iPhone in manchen Ländern gar nicht verfügbar ist, wenn der Netzbetreiber dort nicht aktiv ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,99€
  2. bei Alternate.de
  3. 449€
  4. bei Alternate kaufen

sbs 09. Jun 2007

Ja das wird wieder so sein wie mit dem Nokia 8800 jeder fragt nach und einmal alle paar...

sbs 09. Jun 2007

Und dann auf Deutsch ^^ naja Talkline ist ja nu debitel, da kann man nichts vernümptiges...

Spawnferkel 05. Jun 2007

he he

Spawnferkel 05. Jun 2007

An deine Hosen müssen auch am besten viele große Taschen genäht werden, damit die...

Computerbastler 05. Jun 2007

me. allerdings ist das auch nur ein problem. ein anderes ist die tatsache, dass man...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Recycling: Die Plastikwaschmaschine
    Recycling
    Die Plastikwaschmaschine

    Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann


        •  /