Abo
  • Services:

miCard: Noch ein Speicherkarten-Standard

Kompatibel mit Multimedia-Card- und USB-2.0-Interface

Die MultiMediaCard Association (MMCA) hat die Spezifikationen der so genannten Multiple-Interface Memory Cards (miCard) angekündigt. Die miCARD besitzt sowohl ein MultimediaCard- als auch ein USB-2.0-Interface und soll, obwohl fast so klein wie eine microSD-Karte, künftig bis zu 2 Terabyte Daten speichern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ersten Exemplare der 12 x 21 x 1,95 mm großen Speicherkarten sollen 8 GByte fassen. Die Karte soll vornehmlich in mobilen Geräten wie Kameras, Smartphones und PDAs eingesetzt werden. Neben einem niedrigen Strombedarf soll die Karte auch sehr schnell sein.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München
  2. Dataport, Hamburg

Die Karte soll für den schnellen Datenaustausch bspw. zwischen Kameras und Druckern sorgen und ohne zusätzlichen Adapter direkt in den USB-Anschluss (Type- A) gesteckt werden können. Das dürfte erheblich zur Akzeptanz der Karten beitragen.

Zwölf Unternehmen haben schon ihre Unterstützung bekannt gegeben: A-Data Technology Inc., Asustek Computer Inc., BenQ Corp., Carry Computer Eng. Co., C-One Technology Corp., DBTel Inc., Power Digital Card Co. und RiChip Inc.

MiCards unterstützen sowohl die MMC-System-Spezifikation v4.2 als auch USB 2.0. Für MMC-Kartenschächte soll es mechanische Adapter geben, so dass viele Anwender sofort in den Genuss der Karten kommen. Neben SD-Karten unterstützen sehr viele Digitalkameras nach wie vor auch MMC-Karten.

Erste miCards sollen im 3. Quartal 2007 auf den Markt kommen. Preise sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 75,90€ + Versand

Robby Nutsch 09. Jun 2007

Jor: Die gibt es in der EU nur vom K&P electronic Germany... Geniale Sache das, aber...

Missingno. 08. Jun 2007

Naja, so gutes Laserzeugs vielleicht. Aber den in vier Farben, da ist man dann wohl...

Indyaner 04. Jun 2007

Ich glaube auch nicht daran dass das (wie anderen hier Sagen) 2010 bereits soweit ist...

Heiko 04. Jun 2007

Bei Micro-SD-Karten habe ich regelmäßig ernsthafte Bedenken, dass mir die Dinger...

Heiko 04. Jun 2007

Jedem sollte klar sein, dass es sich bei solchen utopischen Angaben nicht um...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /