Abo
  • Services:

Video-Interview: "DRM ist unverschämt"

Golem.de: Was können Sie über den aktuellen Stand in Sachen EpicRealm-Patent sagen?

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Hays AG, Braunschweig

Moglen: Die Welt der Patent-Drohungen, Gegendrohungen und Klagen ist eine Welt von Bluff und Täuschung. Es gibt Patente, die offensichtlich ungültig sind, aber manchmal genutzt werden, um anderen zu drohen. Es gibt Leute, die patentverletzendes Material verteilen, vorgeben, Teil unserer Community zu sein und meinen, die Moral auf ihrer Seite zu haben, wenn sie gegen Patente verstoßen. Dieser Prozess des Bluffens auf beiden Seiten ist bedauerlich. Das gesamte Patentsystem ist falsch ausgerichtet. Es funktioniert nicht richtig und ruft falsches Verhalten zum persönlichen Profit hervor.

Ganz allgemein gibt es viele Menschen, die fälschlicherweise glauben, Ideen zu besitzen und es gibt einige, denen das Eigentum an Ideen zugesprochen wird, obwohl eine wahrhaftige Gesellschaft dies nicht hätte tun dürfen. Es gehen sowohl Gefahren von Leuten aus, die lügen. Es gehen aber auch Gefahren von denjenigen aus, denen vom Staat die Unwahrheit gesagt wurde. Denen gesagt wurde, dass sie der legitime Besitzer einer Idee sind. Wir müssen die Lügner von denen unterscheiden, die in Folge einer falschen Handlung des Staates agieren. Aber in beiden Fällen ist es unsere vornehmlich Aufgabe, Entwicklern die Freiheit, Ideen zu entwickeln, zu sichern.

 

Manchmal kümmern wir uns um ein einzelnes Patent, manchmal um einen bestimmten Patentinhaber und manchmal um ein spezielles Problem im Patentrecht. Am Ende geht es aber immer um eine grundlegende Frage: Sollten wir das Wissen über die Funktionsweise eines Computers für 20 Jahre zum Eigentum eines Einzelnen machen? Die Antwort heißt: nein, es ist nicht vernünftig, keine gute Idee. Es ist nicht sinnvoll, zu argumentieren, das zu tun, weil es im 18. Jahrhundert der richtige Weg war. Wenn der Staat massiv in die Wirtschaft eingreift, sollten sie dafür gute Gründe haben und dem Gemeinwohl dienen.

Heute greifen Staaten weltweit massiv in eine sich schnell wandelnde und hart umkämpfte Wirtschaft ein und vergeben für 20 Jahre Monopole auf Ideen, ohne dabei abzuwägen, ob dies dem Allgemeinwohl hilft.

Sie fragen nun nach einen bestimmten Patent: Es könnte gültig sein, vielleicht aber auch nicht. Aber auch wenn es gültig ist, ist es lächerlich, ist es absurd und wird wir sollten einen Weg finden, seine Wirkung einzudämmen. Anders gesagt, geht es zum einem um einen Kampf gegen Diebe, zum anderen aber um den Kampf gegen Ungerechtigkeit. Beides liegt oft nah beieinander, es ist aber nicht exakt das Gleiche. Das Patentsystem ist ungerecht und es gibt ungerechte Menschen, die es nutzen. Beidem müssen wir entgegentreten.

 Video-Interview: "DRM ist unverschämt"
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

BenR 24. Jul 2007

Deine Prämisse ist falsch, was das Wörtchen "free" betrifft. Gemeint ist - nach dem alten...

c++fan 12. Jun 2007

Genau das habe ich auch gerade gedacht...

Der_Pisher_aus_... 12. Jun 2007

Wenn Dir das egal ist, wer mit Deinen persönlichen Daten etwas anstellt, erfahrungsgmä...

cruppstahl 05. Jun 2007

Sind hier auch Entwickler? Wer hat ein GPL 2-Projekt und steigt auf GPL 3 um? Ich...

ji (Golem.de) 05. Jun 2007

Arg, ich habe das zweimal korrigiert, die Software hats aber immer wieder vergessen...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /