Rückzieher: Zune kommt im Herbst nicht nach Europa

Google hat Microsoft bei Doubleclick-Kauf nicht überboten

Microsoft-Chef Steve Ballmer teilte im Interview mit der Wirtschaftswoche mit, dass der Musikspieler Zune nicht wie vorher erwartet im Herbst 2007 nach Europa kommen wird. In den USA blieb das Gerät mit 10 Prozent Marktanteil hinter den Erwartungen von Microsoft zurück, die es einst als iPod-Killer ankündigten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Bisher verlieren wir in dem Geschäft Geld, weil wir investieren müssen. Daher haben wir uns entschieden, noch nicht in neue Märkte zu gehen. Wann das der Fall sein wird, kann ich heute noch nicht sagen", ruderte der Microsoft-Chef in der Wirtschaftswoche zurück. Nur geringe Marktchancen räumt Ballmer dem iPhone ein: "Ich garantiere Ihnen, dass sich das iPhone nicht sonderlich verkaufen wird."

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück
  2. Project Manager Apptio (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
Detailsuche

Pro Jahr würden derzeit 1,2 Milliarden Handys verkauft. Ballmer:"Bei einem derartigen Preis wird es Apple kaum gelingen, davon einen signifikanten Anteil zu erobern. Microsofts Anspruch mit Windows Mobile lautet dagegen, Hunderte Millionen Geräte jährlich zu verkaufen."

Erstmals stellte der Microsoft-Chef klar, dass die Information, Google habe Microsoft beim Bieterprozess um den Internet-Werbeanbieter Doubleclick überboten, nicht stimme. "Der Besitzer von Doubleclick war ein Finanzinvestor, der - wenn er gewollt hätte - bei dieser Transaktion definitiv mehr Geld hätte verdienen können. Sie müssen ihn fragen, warum er darauf verzichtet hat", so Ballmer gegenüber dem Wirtschaftsmagazin.

Für Ballmer war der Zuschlag für Google ein Rückschlag bei der Aufholjagd im Geschäft mit Online-Werbung: "Die Zahlen sprechen für sich selbst. Wir haben eine weniger gute Position bei der Online-Suche. Und das beste Geschäft mit Internetanzeigen macht derzeit nun einmal das Segment Websuche." Wann man den Rückstand gegenüber Google aufholen kann, weiß Microsoft allerdings nicht.

Obwohl SAP und Oracle nun im Microsoft-Kernmarkt-Mittelstand beim Geschäft mit Unternehmenssoftware mitmischen, bleibt Ballmer ungerührt: "Wir haben doch allein im vergangenen Jahr drei neue Mittelstandsprodukte auf den Markt gebracht. Und die kaufen die Unternehmen bereits fleißig."

Zudem sei Microsoft im Mittelstand bereits die Nummer eins, mit sieben bis acht Prozent Marktanteil. Dies sei durch die starke Fragmentierung des Marktes für mittelständische Unternehmenspakete möglich. Auch wenn SAP eine komplett neue Software für kleinere Firmen auf den Markt bringen will, beunruhigt dies Microsoft nicht. Auch die Partnerschaft mit SAP stünde nicht zur Diskussion. Übernehmen wolle Microsoft SAP auch nicht, versicherte Ballmer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aho 05. Jun 2007

selbst wenn sie NICHT korrekt wäre: DRM ist und bleibt sinnlos. man schränkt sich daduch...

wiimote.de 04. Jun 2007

Ich verstehs nicht. 10% hört sich doch gut an. Was haben die den geglaubt? Das sie den...

Duke. 04. Jun 2007

Na, mit dem Zune konnte man wahrscheinlich nicht genug OEMs zum Bundle mit irgendeinem...

naja 04. Jun 2007

Ja das geht, obwohl du dir das selber beantwoten könntest......... Du kannst normale MP3...

Ahhhhhh! 04. Jun 2007

gute Analyse :-) .....ich bin nicht drauf gekommen, dass MAC OS das tolle Windows CE...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /