Premiere wird der Himmel streitig gemacht

Namensfehde mit BSkyB wegen Premiere "Sky"

Dem Pay-TV-Sender Premiere droht neues Ungemach. Die erst vor kurzem gegründete Satellitenplattform Premiere Sky steht wegen Markenrechtsstreitigkeiten vor einer Neutaufe. Die TV-Gruppe BSkyB des Medienunternehmers Rupert Murdoch hat nach Informationen des Spiegel beim Landgericht Berlin einen Antrag auf einstweilige Verfügung eingereicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das britische Unternehmen argumentiert mit seinen Markenrechten. Der Namenszusatz verletze die eingetragene Marke der Briten. Das Unternehmen hat sich die Marke Sky in Europa für das TV-Geschäft schützen lassen und in anderen Ländern schon erfolgreich vor Gericht verteidigt, so der Spiegel.

Stellenmarkt
  1. Software Project Engineer (m/w/d)
    Vanderlande Industries GmbH & Co. KG, Siegen
  2. Education Coordinator (m/w/d) für Archicad
    GRAPHISOFT Deutschland GmbH, München, Nürnberg
Detailsuche

Die Entscheidung soll schon am Dienstag, dem 5. Juni 2007 fallen. Diese wird vermutlich gegen Premiere ausfallen, da schon in der mündlichen Verhandlung vor zwei Wochen zu erkennen gewesen sei, dass BSkyB mit seinem Antrag durchkommen wird. Selbst Premiere rechnet angeblich zunächst mit einer Niederlage, will dagegen aber Rechtsmittel einlegen.

Die Argumentation des Pay-TV-Senders, der sich nach der Bezeichnung für eine Erstaufführung taufte: Sky sei ein allgemeiner Begriff und daher trotz eingetragener Marke nicht zu schützen. Sicherheitshalber denkt der Konzern nach Spiegel-Informationen parallel schon über einen neuen Namen nach, denn ein längeres juristisches Hickhack könnte die Vermarktung behindern: Premiere führt derzeit mit Pay-TV-Sendern Gespräche über eine Ausstrahlung auf der Plattform.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


huahuahua 05. Jun 2007

MUUUUUUUUUUUAAAAAAAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA, GEEEEEIIIIIEEELLL!!!

17:55 Uhr 04. Jun 2007

In den vereinigten Staaten ist es nicht erlaubt Wortmarken mit 3 und weniger Buchstaben...

Karl-Heinz 04. Jun 2007

Nur nicht drüber nachdenken... machen die ja auch nicht :) Karl-Heinz (phlegmatisch)

felixat 04. Jun 2007

schau dir RedBull an - es gibt alternative energiebrausen um den halben preis wie sand...

roach 04. Jun 2007

is aber irgendwie auch komisch, sky ist schliesslich auch ein alltagswort in englisch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt zwar für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen sehr genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Guerrilla Games: Entwickler stellen Story von Horizon Forbidden West vor
    Guerrilla Games
    Entwickler stellen Story von Horizon Forbidden West vor

    Ohne ernsthafte Spoiler zeigt ein neuer Trailer die Handlung von Horizon Forbidden West - und bestätigt den Starttermin.

  3. Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    Corona-Warn-App
    Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

    Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /