Abo
  • Services:

Spezielles Spielehandy von Sony Ericsson

Handy mit drehbarem Display und Tasten zur Spielenavigation

Sony Ericsson hat ein Patent für ein Mobiltelefon eingereicht, das durch spezielle Eigenschaften vor allem auf mobiles Spielen hin ausgerichtet sein soll. So verfügt das Mobiltelefon über ein drehbares Display, das dann auch im Querformat betrieben werden kann. Der Spielesteuerung sollen spezielle Tasten am Gerät dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Spiele-Handy
Spiele-Handy
Das drehbare Display erinnert an die Konzepte von TV-Handys, in denen auch oft ein drehbares Display steckt, um das Fernsehprogramm im Breitbildformat begutachten zu können. Da das Konzept von Sony Ericsson auch für Multimedia-Funktionen gedacht ist, wird das Gerät einen TV-Empfänger haben, um sich auf dem Display auch TV-Sendungen im Querformat ansehen zu können. Außerdem sollen sich damit Videoclips abspielen lassen.

Das am 14. November 2006 eingereichte Patent wurde vom US-Patentamt unter der Nummer 20070123309 veröffentlicht. Insgesamt wirkt das eingereichte Patent von Sony Ericsson weder neu noch innovativ. Das Gerätedesign wird so bereits am Markt angeboten. Fraglich erscheint vor allem, wie sich das zum Patent angemeldete Modell im Unterschied zu vergleichbaren Geräten besser für mobiles Spielen eignet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 7,99€
  3. 59,49€

w810i 03. Feb 2009

Habe das W810i, finde es nicht sehr perfekt zum Musik hören, da sie Lautsprecher viel...

In der Balz 03. Jun 2007

Man kann auch unüberlegt oder absichtlich Mißbrauch damit betreiben, jemanden als Troll...

Hurz 02. Jun 2007

ist das denn eine neue Entwicklung? Schwenk- und drehbare Displays gibt es schon ewig und...

GrinderFX 02. Jun 2007

Aber nur bei gba spielen. Bei nds spielen hält der akku nicht ganz so lange.


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /