Abo
  • Services:

Plazes überarbeitet seine geo-soziale Navigation

Die richtigen Leute, zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Bei Plazes werkelt man bereits seit geraumer Zeit an einer Plattform zur "geo-sozialen Navigation". Die Nutzer des Dienstes teilen sich untereinander ihren aktuellen Standort mit, der in Echtzeit für andere Plazes-Nutzer sichtbar ist. In dieser Woche startete Plazes nun mit einer überarbeiteten Version seines Dienstes mit neuen Versionen und ohne "Beta-Hinweis".

Artikel veröffentlicht am ,

Die besuchten Lieblings- und Alltagsorte werden bei Plazes mit den Nutzerprofilen verknüpft, so dass ein ortsbezogener Kontext entsteht. In der nun offiziell gestarteten Version bietet Plazes erweiterte "Check-In-Möglichkeiten". Nutzer können ihren Standort nicht mehr länger nur mit der Software Plazer oder per SMS eingeben, auch ein Webinterface steht nun zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. OBERMEYER Servbest GmbH, München

Die Eingabe des Ortes erfolgt dabei manuell, während bei Plazer diese Informationen über das jeweilige Netzwerk ermittelt werden. In Zukunft sollen Nutzer ihren Aufenthaltsort auch per E-Mail und Instant-Messenger eingeben können. Derzeit können Plazes-Nutzer verraten, wo sie in Zukunft sein werden oder wo sie waren oder bei der Angabe des Ortes bewusst lügen. Darüber hinaus können Nutzer nun auch angeben, was sie gerade tun - Plazes bekommt also eine Art Twitter-Funktion. Auch Gruppen können neuerdings gegründet werden.

Plazes wurde im Dezember 2005 gegründet und sicherte sich 2006 eine Seed-Finanzierung durch Business Angels wie Esther Dyson, Netscape-Gründer Marc Andreessen und Fon-Gründer Martin Varsavsky. Im Februar 2007 stieg zudem der Risikokaptialgeber Doughty Hanson Technology Ventures ein. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Zürich und einen Entwicklungsstandort in Berlin.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 1,49€
  4. (-15%) 23,79€

nischal 05. Jun 2007

Qiro liefert automatische Cell Lokalisation. Irgendein ein verwendetes Qiro auf Mobile...

CW_B 04. Jun 2007

Es geht auch ohne GPS, das macht www.myqiro.de vor. Hier kann man sich registrieren und...

c++fan 03. Jun 2007

Du kannst ständig überwacht werden. Dein Kundenprofil wird mit Geodaten noch einige...

mr. friday 01. Jun 2007

macht sinn, sonst würde immer bei etwa 10% der benutzer wohl "bin im puff" stehen :-p


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /