Abo
  • Services:

Logitech: Squeezebox 3 nun regulär im Handel

Netzwerk-Audiosystem mit speziellem Open-Source-Software-Server

Auch nachdem Logitech den Hersteller Slim Devices im Oktober 2006 übernahm, waren die per Ethernet oder WLAN mit Musik versorgten Abspielgeräte "Squeezebox 3" und "Transporter" weiterhin nur über wenige Händler zu haben. Das soll sich nun ändern, zumindest die Open-Source-freundliche Squeezebox will Logitech ab sofort auch in Europa regulär in den Handel bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Squeezebox 3
Squeezebox 3
Die Squeezebox 3 bezieht digitale Musikdateien über ein WLAN (802.11g) oder per Ethernet-Verbindung. Ausgegeben wird die Musik über eine Stereoanlage, ein Heimkinosystem oder Aktivboxen - entweder per Cinch oder S/PDIF (optisch/koaxial). Alternativ kann auch der Kopfhöreranschluss genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Unterstützt werden die Dateiformate AAC, FLAC, MP3, Musepack, Ogg Vorbis, WMA und WAV. Abspielen lassen sich diese aber nur, wenn auf einem Windows-, Mac- oder Linux-System die Daten mittels der quelloffenen SlimServer-Software zur Verfügung stehen. Da diese in Perl geschrieben ist, kann der SlimServer auch auf anderen Systemen wie BSD oder Solaris laufen. Der SlimServer arbeitet auch mit iTunes, MusicMagic und Rhapsody zusammen.

Das größte Manko der Squeezebox 3 (und ihrer Vorgänger) ist, dass sie bisher nicht direkt auf Netzwerklaufwerke zugreift oder mit Universal-Plug-and-Play-Servern (UPnP) wie TwonkyVision zusammenarbeitet. Andere Systeme wie etwa die über Pinnacle vertriebene Roku Soundbridge können sich die Musik einfach von einem UPnP-fähigen NAS ziehen, was im Vergleich zu einem PC deutlich weniger Strom benötigt. Sonos leistungsfähigere, gerade im Preis gesenkte ZonePlayer können hingegen direkt auf Netzwerklaufwerke oder freigegebene Verzeichnisse zugreifen - und sich untereinander für eine Beschallung mehrerer Räume synchronisieren.

Auch ohne SlimServer kann die Squeezebox aus einem Verzeichnis Internet-Radiosender (MP3, Ogg Vorbis und WMA) empfangen, zudem lassen sich Audiodaten aus RSS-Feeds einlesen. Über Online-Musikdienste wie Music Locker von MP3tunes können Musikfans zudem ihre Musiksammlung mittlerweile auch im Web speichern und direkt mit der Squeezebox abrufen.

Die Squeezebox 3 soll ab sofort für 299,- Euro verfügbar sein - die 3 scheint Logitech unter den Tisch fallen zu lassen. Anstatt eine Harmony-Fernbedienung beizulegen, scheint Logitech weiter die Standard-Infrarot-Fernbedienung der Squeezebox 3 mitzuliefern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (Prime Video)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

carp 04. Jun 2007

Such doch mal im SlimDevices-Forum (oder frag dort nach), ob schon jemand anderes...

carp 04. Jun 2007

Das ist IMHO aber eher ein Problem der entsprechenden Radiostation, dass deren...

xxxxxxxxxxxx 01. Jun 2007

also meines erachtens geht das sehr wohl kaputt.


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /