Abo
  • Services:
Anzeige

Logitech: Squeezebox 3 nun regulär im Handel

Netzwerk-Audiosystem mit speziellem Open-Source-Software-Server

Auch nachdem Logitech den Hersteller Slim Devices im Oktober 2006 übernahm, waren die per Ethernet oder WLAN mit Musik versorgten Abspielgeräte "Squeezebox 3" und "Transporter" weiterhin nur über wenige Händler zu haben. Das soll sich nun ändern, zumindest die Open-Source-freundliche Squeezebox will Logitech ab sofort auch in Europa regulär in den Handel bringen.

Squeezebox 3
Squeezebox 3
Die Squeezebox 3 bezieht digitale Musikdateien über ein WLAN (802.11g) oder per Ethernet-Verbindung. Ausgegeben wird die Musik über eine Stereoanlage, ein Heimkinosystem oder Aktivboxen - entweder per Cinch oder S/PDIF (optisch/koaxial). Alternativ kann auch der Kopfhöreranschluss genutzt werden.

Anzeige

Unterstützt werden die Dateiformate AAC, FLAC, MP3, Musepack, Ogg Vorbis, WMA und WAV. Abspielen lassen sich diese aber nur, wenn auf einem Windows-, Mac- oder Linux-System die Daten mittels der quelloffenen SlimServer-Software zur Verfügung stehen. Da diese in Perl geschrieben ist, kann der SlimServer auch auf anderen Systemen wie BSD oder Solaris laufen. Der SlimServer arbeitet auch mit iTunes, MusicMagic und Rhapsody zusammen.

Das größte Manko der Squeezebox 3 (und ihrer Vorgänger) ist, dass sie bisher nicht direkt auf Netzwerklaufwerke zugreift oder mit Universal-Plug-and-Play-Servern (UPnP) wie TwonkyVision zusammenarbeitet. Andere Systeme wie etwa die über Pinnacle vertriebene Roku Soundbridge können sich die Musik einfach von einem UPnP-fähigen NAS ziehen, was im Vergleich zu einem PC deutlich weniger Strom benötigt. Sonos leistungsfähigere, gerade im Preis gesenkte ZonePlayer können hingegen direkt auf Netzwerklaufwerke oder freigegebene Verzeichnisse zugreifen - und sich untereinander für eine Beschallung mehrerer Räume synchronisieren.

Auch ohne SlimServer kann die Squeezebox aus einem Verzeichnis Internet-Radiosender (MP3, Ogg Vorbis und WMA) empfangen, zudem lassen sich Audiodaten aus RSS-Feeds einlesen. Über Online-Musikdienste wie Music Locker von MP3tunes können Musikfans zudem ihre Musiksammlung mittlerweile auch im Web speichern und direkt mit der Squeezebox abrufen.

Die Squeezebox 3 soll ab sofort für 299,- Euro verfügbar sein - die 3 scheint Logitech unter den Tisch fallen zu lassen. Anstatt eine Harmony-Fernbedienung beizulegen, scheint Logitech weiter die Standard-Infrarot-Fernbedienung der Squeezebox 3 mitzuliefern.


eye home zur Startseite
carp 04. Jun 2007

Such doch mal im SlimDevices-Forum (oder frag dort nach), ob schon jemand anderes...

carp 04. Jun 2007

Das ist IMHO aber eher ein Problem der entsprechenden Radiostation, dass deren...

xxxxxxxxxxxx 01. Jun 2007

also meines erachtens geht das sehr wohl kaputt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, München
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office)
  4. SVB-Spezialversand für Yacht- und Bootszubehör GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,00€
  2. (u. a. Gehäuse, Tastaturen, Mäuse, Netzteile, Headsets, Wakü)
  3. 66,81€

Folgen Sie uns
       


  1. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  2. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit

  3. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  4. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  5. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  6. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  7. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  8. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  9. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  10. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    madMatt | 15:30

  2. Re: sich Freenet nennen aber kostenpflichtig sein

    _Winux_ | 15:29

  3. Re: hab meine CD keys nicht mehr *schnüff*

    p4m | 15:29

  4. Re: Finde ich falsch!

    Niaxa | 15:29

  5. WLAN als Lösung?

    azeu | 15:26


  1. 15:21

  2. 15:03

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 12:07

  6. 12:05

  7. 12:01

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel