Abo
  • IT-Karriere:

Arcor: Analog- und ISDN-Flatrate für alle

Für 14,95 Euro einen Kalendermonat lang unbegrenzt surfen

Arcor bietet für analoge und ISDN-Anschlüsse ab sofort einen Internetzugang zum Pauschalpreis und ohne lange Vertragsbindung an. Abgerechnet wird jeweils ab der ersten Nutzung bis zum Ende eines laufenden Monats.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Arcor-Internet by Call Flatrate" getaufte Tarif kostet pauschal 14,95 Euro und erlaubt, bis zum Monatsende über einen Analog- oder ISDN-Anschluss zu surfen. Eine Vertragsbindung für den Kunden, Einrichtungskosten oder Einwahlgebühren gibt es dabei nicht. Die Flatrate gilt für den jeweiligen Kalendermonat und endet automatisch zum Monatswechsel.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Die Pauschale wird bei Arcor-Festanschluss- und Arcor-Preselection-Kunden in der Arcor-Rechnung ausgewiesen. Sonst findet man den Betrag auf der Telekom-Rechnung unter "Verbindungen anderer Anbieter".

Arcors Schmalband-Flatrate steht unter der Einwahlnummer "01920791" bereit, der Benutzername lautet "arcor", das Passwort "internet". ISDN-Nutzer können zudem eine Kanalbündelung vornehmen und dann für 29,90 Euro im Monat mit 128 KBit/s surfen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 274,00€

schnuffi 01. Mär 2008

--- ich möchte mal wissen, wo bei der T-Com alles läuft?! In welcher welt lebst du denn...

thx 28. Feb 2008

Nehmt diese flatrate ja nicht nach einem monat ist es eh vorbei wegen zuvieler nutzung...

Matze Palma 02. Dez 2007

Gibt es denn nicht irgenteine möglichkeit wieder an diese flat ranzukommen? z.b. arcor...

keinDSL_freiwild 02. Nov 2007

Und wie läufts? schon jemand das Angebot ausprobiert ? Wäre ja zu schön um wahr zusein...

whatever 03. Jul 2007

Ich hatte das gleiche Problem, Abhilfe schaffte schließlich der folgende Hinweis: http...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /