Abo
  • Services:

Arcor: Analog- und ISDN-Flatrate für alle

Für 14,95 Euro einen Kalendermonat lang unbegrenzt surfen

Arcor bietet für analoge und ISDN-Anschlüsse ab sofort einen Internetzugang zum Pauschalpreis und ohne lange Vertragsbindung an. Abgerechnet wird jeweils ab der ersten Nutzung bis zum Ende eines laufenden Monats.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Arcor-Internet by Call Flatrate" getaufte Tarif kostet pauschal 14,95 Euro und erlaubt, bis zum Monatsende über einen Analog- oder ISDN-Anschluss zu surfen. Eine Vertragsbindung für den Kunden, Einrichtungskosten oder Einwahlgebühren gibt es dabei nicht. Die Flatrate gilt für den jeweiligen Kalendermonat und endet automatisch zum Monatswechsel.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. HB Technologies AG, Tübingen

Die Pauschale wird bei Arcor-Festanschluss- und Arcor-Preselection-Kunden in der Arcor-Rechnung ausgewiesen. Sonst findet man den Betrag auf der Telekom-Rechnung unter "Verbindungen anderer Anbieter".

Arcors Schmalband-Flatrate steht unter der Einwahlnummer "01920791" bereit, der Benutzername lautet "arcor", das Passwort "internet". ISDN-Nutzer können zudem eine Kanalbündelung vornehmen und dann für 29,90 Euro im Monat mit 128 KBit/s surfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

schnuffi 01. Mär 2008

--- ich möchte mal wissen, wo bei der T-Com alles läuft?! In welcher welt lebst du denn...

thx 28. Feb 2008

Nehmt diese flatrate ja nicht nach einem monat ist es eh vorbei wegen zuvieler nutzung...

Matze Palma 02. Dez 2007

Gibt es denn nicht irgenteine möglichkeit wieder an diese flat ranzukommen? z.b. arcor...

keinDSL_freiwild 02. Nov 2007

Und wie läufts? schon jemand das Angebot ausprobiert ? Wäre ja zu schön um wahr zusein...

whatever 03. Jul 2007

Ich hatte das gleiche Problem, Abhilfe schaffte schließlich der folgende Hinweis: http...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /