Samsung: Zwei Einsteigerhandys nur zum Telefonieren

Handys mit Diebstahlschutz uTrack

Das SGH-C260 verzichtet auf sämtliche Extras und ist daher mit seinen wenigen, vor allem aufs Telefonieren konzentrierten Funktionen leicht zu bedienen. Das SGH-M300 kommt im Retro-Look und erinnert an das SGH-E700. Es ist mit VGA-Kamera und UKW-Radio ein wenig üppiger ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-M300
Samsung SGH-M300
Das 88 x 46 x 20 mm messende und 74 Gramm leichte SGH-C260 richtet sich an Käufer, die vor allem telefonieren und Kurznachrichten versenden wollen. Dazu braucht es anders als bei Multimediahandys kein großes Display - daher stellt Samsung hier auch nur 1,52 Zoll zur Verfügung, die bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln darstellen.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP-Projektmanager (m/w/d)
    IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. SAP Logistik Berater (m/w/x) mit Know-How in SD/WM/PP/QM
    über duerenhoff GmbH, Bonn
Detailsuche

Neben dem Telefonbuch ist das Mobiltelefon mit einem WAP-Browser ausgestattet. Außerdem finden sich auf dem SGH-C260 ein Freisprecher, ein Organizer und die Software uTrack, mit der das Handy im Falle eines Diebstahls aufgespürt werden kann. Der interne Speicher beläuft sich auf 600 KByte für Bilder und Töne, 100 KByte für Sprachmemos, 20 Kalendereinträge, 200 SMS und 500 Telefonbucheinträge. Eine Speichererweiterung ist nicht an Bord.

Das Dualbandhandy funkt auf den GSM-Frequenzen 900 und 1.800 MHz, bietet GPRS, soll bis zu 7 Stunden telefontauglich sein und etwa 21 Tage im Stand-by auf Abruf bereitstehen.

Samsung SGH-C260
Samsung SGH-C260
Kleiner und leichter als das SGH-E700 kommt der Nachfolger E300 wieder mit VGA-Kamera mit 4fach-Digitalzoom, zwei Displays und einem integrierten UKW-Radio. Das Hauptdisplay misst 1,67 Zoll und stellt bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln dar, das 1 Zoll große Außendisplay liefert 96 x 96 Pixel Auflösung.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus unterstützt das Handy Java-Anwendungen und besitzt einen WAP-Browser. Der Speicher bietet 3 MByte für Fotos, MMS, Bilder und Töne sowie 200 SMS und 500 Telefonbucheinträge. Eine Freisprecheinrichtung, Organizer- und SOS-Nachrichtenfunktion sowie die Sicherheitslösung uTrack, vier vorinstallierte Java-Spiele und ein Vibrationsalarm sind auf dem 64 Gramm leichten und 80 x 40 x 17 Millimeter schlanken Mobiltelefon ebenfalls zu finden. Das Tri-Band-Handy agiert in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS.

Die Akkulaufzeiten liegen hier laut Samsung bei 6 Stunden für Telefonate und 12 Tage im Stand-by, bevor die Energiezelle wieder an die Steckdose muss.

Sowohl das SGH-C260 als auch das SGH-M300 sollen ab sofort für 89,- Euro respektive 159,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derpilger 04. Jun 2007

tja, aber man kann es nicht aufklappen! Und dieses MUST-HAVE muss jedes trendige Handy...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2007

Genau meine Meinung! Deswegen habe ich noch mein M65. Das hat zwar auch überflüssigen...

Fragrüdiger 02. Jun 2007

Kinder nutzen Java auf Mobiltelefonen z.B. für Spiele. Und wer es nicht braucht, muss es...

andreasm 02. Jun 2007

Da haste Recht. Mein Handy Siemens C30 besitzt nur 2 Zeilen Display, aber bis jetzt hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /